Gynäkologie

Warum kann man nach einer Fehlgeburt nicht schwanger werden

Pin
Send
Share
Send
Send


Es ist schwierig, eine Frau zu finden, die kein Kind haben möchte. Früher oder später glaubt jedes Mädchen, dass es an der Zeit ist, ihr Baby zur Welt zu bringen. Bis heute kommt es häufig zu Fehlgeburten bei Frauen. Es ist schwer zu sagen, warum das so ist.

Es ist nicht immer möglich, die Ursache einer Fehlgeburt zu bestimmen

Viele Frauen glauben, dass sie vollkommen gesund sind und entsetzt sind, wenn ihre Schwangerschaft abrupt versagt. Heute werden wir darüber sprechen, wie man nach einer Fehlgeburt schwanger wird und wann dies zu tun ist.

Warum kommt es zu einer Fehlgeburt?

Eine der Ursachen für eine Fehlgeburt können schlechte Gewohnheiten bei der werdenden Mutter sein

Es gibt viele unterschiedliche Meinungen zu diesem Thema. Einige Gynäkologen sagen, dass der Grund dafür Ökologie, schlechte Gewohnheiten, ein sehr schneller und impulsiver Lebensstil sind. Andere sind zuversichtlich, dass dies eine natürliche Selektion ist, und dies passiert bei vielen Menschen gelegentlich.

Was erwartet den weiblichen Körper nach einer Fehlgeburt?

Psela Fehlgeburt Frauenkörper ist unter starkem Stress

Natürlich ist dies für jedes Mädchen ein sehr großer Stress. Ihr Kind zu verlieren ist sehr schwierig und es ist am wichtigsten, sich zu erholen und weiter zu leben. Wir haben uns ein wenig mit der Ursache der Fehlgeburt auseinandergesetzt, aber die Hauptsache ist nicht, warum es passiert ist und welche Konsequenzen danach erwartet werden.

Eine Fehlgeburt gilt als natürliche Überlappung der Schwangerschaft, die ohne medizinischen Eingriff auftritt.

Unabhängig von der genauen Zeit, in der die Fehlgeburt aufgetreten ist, sollten Sie verstehen, dass dies eine große Belastung für den Körper ist, insbesondere in Bezug auf Hormone. Nachdem eine Frau schwanger geworden ist, verändert sich ihr Körper vollständig und mit einer starken Unterbrechung gibt es sehr große Veränderungen, mit denen der Körper nur sehr schwer zurechtkommt. Dies beeinflusst nicht nur den allgemeinen Gesundheitszustand, sondern auch die Arbeit der Eierstöcke.

Nach einer Fehlgeburt ist es außerdem wahrscheinlich, dass Sie eine Kürettage durchführen müssen, da sehr häufig einige Partikel im Inneren der Frau verbleiben, und wenn diese nicht gereinigt wird, kann dies zu Entzündungen führen, die sehr schwerwiegende Folgen haben können. Während der Kürettage wird die Schleimhaut beschädigt, und dies ist auch sehr schlecht.

Es ist auch erwähnenswert, dass eine Fehlgeburt in der Regel von starken Blutungen begleitet wird und der Verlust einer großen Blutmenge nicht gut ist. Nach einem solchen Blutverlust braucht der Körper auch lange Zeit, um sich zu erholen.

Wann kannst du wieder schwanger werden?

Es ist nicht ratsam, bald nach einer Fehlgeburt ein Baby zu bekommen.

Viele sind daran interessiert, ob Sie nach einer Fehlgeburt schwanger werden können. Tatsächlich können Sie im nächsten Monat buchstäblich schwanger werden, da eine Fehlgeburt als Beginn des nächsten Zyklus angesehen wird und in einigen Wochen ein Eisprung auftritt. Trotzdem empfehlen Ärzte nicht, unmittelbar nach einer Fehlgeburt mit der Befruchtung zu beginnen.

Natürlich denken viele Paare, je schneller sie wieder schwanger werden können, desto schneller wechseln sie und vergessen die Situation. Ärzten wird jedoch dringend geraten, dies nicht zu tun. Wenn Sie von einem moralischen Standpunkt aus betrachten, wird es natürlich für eine Frau viel einfacher sein, aber aus physiologischer Sicht.

Wenn Sie nach einer Fehlgeburt nach drei Monaten eine Fehlgeburt erleiden, nehmen Sie in den meisten Fällen ein gesundes Kind heraus und gebären es sicher. Wenn die Schwangerschaft jedoch unmittelbar nach einer Fehlgeburt auftritt, besteht eine sehr hohe Wahrscheinlichkeit, dass die Fehlgeburt erneut auftritt. Sie sollten sich also nicht beeilen. Der Körper sollte ruhen, sich erholen und erst danach lohnt es sich, ein Kind zu planen.

Viele Ärzte argumentieren, je weniger Zeit nach einer Fehlgeburt vergangen ist, desto größer ist das Risiko, dass sie erneut auftritt. Wenn man ehrlich genug sein sollte, damit der weibliche Körper eine volle Ruhezeit von einem Jahr hat, sollte die ideale Lösung gefunden werden, ein Kind 12 Monate nach einer Fehlgeburt zu planen.

Was müssen Sie nach einer Fehlgeburt testen?

Nach einer Fehlgeburt müssen Sie sich einer ärztlichen Untersuchung unterziehen.

Nachdem die Frau zur Besinnung gekommen ist, ist es nach dem Geschehenen erforderlich, sich einer ärztlichen Untersuchung zu unterziehen, um herauszufinden, was der Grund für die Fehlgeburt war. Wenn das bestehende Problem nicht gelöst wird, kann die Situation auch nach 12 Monaten erneut auftreten.

Zunächst müssen die Ärzte den Embryo selbst zur Untersuchung schicken. Dies ist notwendig, um zu bestimmen, ob es rentabel ist. Während dieser Untersuchung werden die Ärzte auch feststellen, ob im Embryo Abweichungen oder Abweichungen von der Norm festgestellt wurden.

Darüber hinaus muss sich die Frau einer Reihe von Tests unterziehen, die zeigen, ob die Mutter zum Zeitpunkt der Schwangerschaft Infektionen hatte. Es gibt einige Infektionen, die eine Fehlgeburt verursachen. Wenn sie im Körper einer Frau gefunden werden, sollten sie so behandelt werden, dass die Fehlgeburt nicht erneut auftritt.

Es ist auch sehr oft die Ursache für eine Fehlgeburt zu einer unzureichenden Menge an Hormonen.

Daher ist es notwendig, mehrere Tests auf Sexualhormone zu machen, und bei falschen Indikatoren müssen die Hormone der Frau korrigiert werden. Zusätzlich zu den oben genannten Untersuchungen müssen Sie eine Ultraschalluntersuchung durchführen. Eine Ultraschalluntersuchung zeigt, ob die Frau Probleme mit der Gebärmutter und den Schläuchen hat, und Sie können auch sehen, ob sich im Uterus Septum sowie Endometriumwerte befinden.

Wie macht man nach einer Fehlgeburt ein gesundes Baby?

Wenn Sie schwanger werden, sollten Sie nicht an eine Fehlgeburt denken

Wenn eine Frau wieder schwanger werden soll, müssen Sie von Anfang an sehr vorsichtig sein. Erstens ist es wünschenswert, jegliche körperliche Belastung des Körpers vollständig zu beseitigen. Stresssituationen können sich auch sehr negativ auf die Gesundheit von Mutter und Kind auswirken. Es ist notwendig, so viel Zeit wie möglich an der frischen Luft zu verbringen und an Orten mit einer großen Anzahl von Menschen zu bleiben, um keine Infektion zu bekommen.

Außerdem sollten Sie auf Ihre Ernährung achten. Es ist am besten, auf schädliche Produkte zu verzichten, die die menschliche Gesundheit beeinträchtigen, da alles, was die Mutter isst, in das Kind gelangt. Es ist notwendig, die Zusammensetzung jedes Produkts sorgfältig zu studieren und Produkte zu vermeiden, die Chemikalien, Farbstoffe und Geschmacksverstärker enthalten. Die gesamte Ernährung einer schwangeren Frau sollte gut ausbalanciert sein und ausreichend Vitamin für Mutter und Baby enthalten. Es ist auch notwendig, die Kalorien zu verfolgen, um kein Übergewicht zu gewinnen.

Es ist sehr wichtig, nach einer Fehlgeburt auf eine neue Schwangerschaft vorbereitet zu sein. Dies gilt nicht nur für die körperliche Gesundheit. Haben Sie keine Angst, dass die Situation erneut auftritt und Sie das Kind verlieren. Im Gegenteil, denken Sie nur an das Gute und genießen Sie jeden Tag der Schwangerschaft. Das Baby fühlt alles, was die Mutter fühlt, also freue dich mehr und lächle.

Fehlgeburt und ihre Arten

Bei einer Fehlgeburt kam es zu einer spontanen Abtreibung bis zu 22 Wochen. Zu einem späteren Zeitpunkt wird dieser Prozess als Frühgeburt bezeichnet, bei der Ärzte alles tun, um das Leben des Säuglings zu retten, der zuvor aus dem Mutterleib gelegt wurde. Bis zu 22 Wochen zur Wiederbelebung werden als unangemessen angesehen.

Fehlgeburtstypen werden aufgrund ihres Auftretens getrennt. Mögliche Ursachen für dieses Phänomen sind:

  1. Eine Fehlgeburt kann eine übermäßige Konzentration von Androgen (männliches Hormon) im Blut einer schwangeren Frau hervorrufen. Ein Übermaß an Androgen kann auf eine große Menge Haare auf dem Körper einer Frau hinweisen, insbesondere auf Beinen, Bauch und Gesicht. Nachdem Sie von einem solchen Problem erfahren haben, bevor Sie nach einer Fehlgeburt eine nachfolgende Schwangerschaft planen, ist es für eine Frau wichtig, das Blut auf Hormone zu untersuchen. Wenn nach den Testergebnissen alles auf ein hormonelles Ungleichgewicht hindeutet, wird die Dexamethason-Therapie zur Korrektur männlicher Hormone durchgeführt. Je nach medizinischen Indikationen kann eine solche Behandlung während der Schwangerschaft fortgesetzt werden.
  2. Infektionskrankheiten bei schwangeren Frauen. Um die Möglichkeit einer Unterbrechung aus diesem Grund auszuschließen, sollten sich beide potenziellen Eltern in der Planungsphase einer gemeinsamen Umfrage unterziehen.
  3. Tumorneoplasmen sind beispielsweise Gebärmutterhalskrebs. Es stellt ein Hindernis für die normale Fixierung des Eies in der Gebärmutter dar und verursacht dadurch eine frühe Fehlgeburt.
  4. Die Pathologie des Gebärmutterhalses kann in späteren Stadien zu Fehlgeburten führen. Die Gebärmutter selbst und der Fötus üben Druck auf den Gebärmutterhals aus, was zu einer vorzeitigen Offenlegung führen kann. Die Ursache für die Schwäche des Gebärmutterhalses ist entweder eine genetische Veranlagung oder eine Verletzung bei früheren Geburten oder Aborten. In diesem Fall sollte der Arzt eine spezielle Naht auf den Gebärmutterhals legen, die fast vor der Geburt entfernt wird. In besonders schweren Fällen muss eine Frau nach dem Aufbringen einer solchen Naht im Bett bleiben, um eine Schwangerschaft aufrechtzuerhalten.
  5. Erkrankungen des endokrinen Systems (Schilddrüsenerkrankung oder Diabetes mellitus) können zu negativen Folgen führen. Werdenden Müttern wird daher dringend empfohlen, vor der Schwangerschaft eine umfassende Untersuchung durchzuführen, um alle Probleme des Körpers kennenzulernen. Es ist auch sehr wichtig während der Schwangerschaft, von einem Endokrinologen beobachtet zu werden.
  6. Immunologische Unvereinbarkeit von Ehepartnern. In einer solchen Situation weist der Körper der Mutter einfach die Zellen des Vaters im Embryo zurück. Es kann eine immunologische Therapie erforderlich sein.
  7. Übermäßige körperliche Belastung des weiblichen Körpers, Gewichtheben oder Verletzungen. Wenn dies der Fall ist, sollte die nächste Schwangerschaft unmittelbar nach der Fehlgeburt stattfinden und die vollständige Beseitigung dieser Faktoren erfolgen.

Wenn keiner dieser Gründe bestätigt wird, ist es wahrscheinlicher, dass die Ursache der Unterbrechung genetische Anomalien im Fötus war. Das heißt, eine Art natürlicher Selektion fand statt, während der die natürliche Entfernung des nicht lebensfähigen Embryos erfolgte.

In solchen Fällen ist eine Schwangerschaft nach einer Fehlgeburt im Frühstadium nur nach Rücksprache mit einem Genetiker und Durchführung von Chromosomentests zum Auffinden von Anomalien möglich. Es ist auch notwendig, den zurückgewiesenen Embryo zu untersuchen, um seine Pathologien zu bestimmen.

Achtung! Wenn Sie nach einer Fehlgeburt nicht schwanger werden können, wenden Sie sich sofort an Ihren Arzt.

Untersuchung nach einer Fehlgeburt

Wenn eine Fehlgeburt auftritt - verzweifeln Sie nicht und machen Sie keine Panik. Sie müssen nur die Planung der nächsten Schwangerschaft sorgfältiger angehen. Dies erfordert eine gründliche Untersuchung und ermittelt die bestehenden Probleme im Körper. Gleichzeitig ist zu bedenken, dass sich eine Vielzahl solcher Probleme für eine erfolgreiche medizinische Korrektur eignet. Zu diesen Zwecken werden folgende Umfragen durchgeführt:

  • Erkennung von Infektionskrankheiten bei der Mutter,
  • eine Blutuntersuchung nach einer Fehlgeburt für die Planung einer nächsten Schwangerschaft,
  • auf Sexualhormone, um ihr mögliches Ungleichgewicht im Körper festzustellen,
  • Ultraschalluntersuchung der Organe des weiblichen Fortpflanzungssystems. Jede Abweichung kann zu einer Unterbrechung der Wehen führen, sei es im Uterusbogen, im Endometrium oder im Uterusseptum.
  • Keto-Steroid-Urintest - mit dem gleichen Zweck durchgeführt wie ein Bluttest
  • Bestimmung der Funktion der Nebennieren und der Schilddrüse.

Gefährliche Komplikationen nach einer Fehlgeburt

In der Regel geht mit der Unterbrechung immer ein starker Blutverlust einher. Es ist sehr wichtig, dass die Gebärmutterhöhle sowohl von der Eizelle als auch von den Membranen des Embryos befreit wird. Um Resteffekte in der Gebärmutter zu vermeiden, wird eine Vakuumabsaugung durchgeführt, bei der die Gebärmutterhöhle abgeschabt wird. Ein solches Verfahren kann unerwünschte Folgen haben:

  1. starke Blutung
  2. Infektion in der Gebärmutter,
  3. hormonelles Ungleichgewicht
  4. Die Überreste der Eizelle können noch im Uterus verbleiben.

Aufgrund von Komplikationen kann der Menstruationszyklus lange Zeit nicht eingestellt werden. Dies beeinflusst die Fähigkeit, schwanger zu werden. Damit sich alles wieder normalisiert, muss sich der Körper erholen. Möglicherweise müssen Sie auf die Hilfe einer speziellen restaurativen Therapie zurückgreifen. Wenn der Eisprung nach einer Fehlgeburt zu einem frühen Zeitpunkt nicht innerhalb eines Jahres auftritt, ist die Hilfe von Spezialisten erforderlich.

Wie lange nach der Fehlgeburt kann eine Schwangerschaft geplant werden

Der Zeitpunkt der Schwangerschaft variiert innerhalb von 3-12 Monaten. Das hängt direkt von den Umständen der Fehlgeburt ab. Wenn es keine Komplikationen gab, wird es viel schneller kommen. Manchmal, wenn keine gesundheitlichen Probleme vorliegen, kann die Empfängnis bereits im nächsten Zyklus auftreten. Sie müssen wissen, wie Sie sich nach einer Fehlgeburt auf die Schwangerschaft vorbereiten können.

Wie bereitet man den Körper nach einer Fehlgeburt auf die Schwangerschaft vor?

Da die Eierstöcke unmittelbar nach einer plötzlichen Unterbrechung der Wehen ihre Funktion aufnehmen, kann man nach einem Monat schwanger werden.

Es wird darauf hingewiesen, dass die empfohlene Zeit für die nächste Schwangerschaft sechs Monate beträgt, da es sich lohnt, sich nach einer solchen Belastung des Körpers auf die Schwangerschaft vorzubereiten. Je weniger Zeit vergeht, desto höher ist das Risiko, dass von Anfang an alles wieder passiert. Wichtig ist hier nicht die Eile, sondern die Erkenntnis, dass der Körper eine Periode für die normale Genesung braucht.

Es ist notwendig, die nachfolgende Konzeption gründlich anzugehen, alle erforderlichen Prüfungen bestanden und alles sorgfältig geplant zu haben. Eine Schwangerschaft einen Monat nach einer Fehlgeburt ist zu wenig, um sich richtig vorzubereiten.

Grundschulungsmaßnahmen:

  • beruhigen Sie sich nach dem Schock und bringen Sie Ihren psycho-emotionalen Zustand wieder in den Normalzustand
  • ggf. Übergewicht entfernen,
  • beenden Sie die Einnahme von Arzneimitteln und machen Sie eine Pause von ihnen,
  • schlechte Angewohnheiten beseitigen
  • Folsäure und Vitamin E einnehmen,
  • balancieren Sie Ihre Ernährung.

Schwangerschaft 3 Monate nach einer Fehlgeburt

Eine solche Konzeption nach einer spontanen Abtreibung birgt natürlich keine Bedrohung mehr wie im vorigen Fall. Der Körper hat bereits etwas Ruhe bekommen und wenn keine Komplikationen aufgetreten sind, kann er die anstehende Schwangerschaft 3 Monate nach der Fehlgeburt erfolgreich ertragen und ein gesundes Kind zur Welt bringen.

Hier spielt der emotionale Zustand einer Frau eine große Rolle - es ist wichtig, sich auf das beste Ergebnis einzustellen und die Ängste vor dem Tragen einer Schwangerschaft zu beseitigen.

Während der neuen Schwangerschaft

Eine Frau, die mindestens einmal in einer solchen Situation gelitten hat, fällt automatisch in die Risikogruppe mit einer hohen Wahrscheinlichkeit von Komplikationen beim Tragen. Dies ist insbesondere von der Zeit betroffen, die nach der Unterbrechung der Arbeit vergangen ist.

Es kommt häufig vor, dass die Beendigung der Schwangerschaft zusammenfällt. Bei den ersten Verdachtsfällen muss eine Frau dringend einen Arzt aufsuchen. Wenn die Hälfte der Zeit verstrichen ist, nimmt das Risiko leicht ab. Es gibt jedoch auch Faktoren, die das 2. und 3. Trimenon der Schwangerschaft komplizieren. Sehr wichtig unter ihnen ist der Sauerstoffmangel des Kindes aufgrund einer phytoplazentaren Insuffizienz.

Frauen, die bereits frühere Fehlgeburten erlebt haben, können ein Kind vorzeitig im Kaiserschnitt gebären. Vorhersagen in diesem Fall zu treffen, ist sehr schwierig. Aufgrund qualifizierter medizinischer Unterstützung enden die meisten Schwangerschaften nach einem oder mehreren Fehlgeburten mit der sicheren Geburt eines gesunden Babys.

Fehlgeburt und ihre Folgen

Eine Fehlgeburt wird als Fehlschlag der Schwangerschaft aufgrund von Pathologien bei der Entwicklung des Fötus oder aufgrund des schlechten Gesundheitszustands einer Frau ohne ärztlichen Eingriff bezeichnet.

Eine Fehlgeburt kann aus vielen Gründen auftreten, unter anderem:

  • schlechte Gewohnheiten haben
  • Geschichte der Abtreibung
  • Stress und nervöse Anspannung
  • hormonelles Ungleichgewicht
  • Infektionskrankheiten
  • körperliche Aktivität:
  • Anomalien in der Entwicklung der weiblichen Genitalorgane,
  • Erkrankungen der Schilddrüse, des Herzens, der Nieren, der Blutgefäße, der Anwesenheit von Tumoren,
  • Vererbung
  • Verletzungen
  • Gebrauch von Drogen usw.

In jeder Zeit, in der eine spontane Abtreibung stattfindet, erfährt eine Frau eine schwere hormonelle Veränderung. Das Gleichgewicht der Hormone ist noch mehr gestört als bei der Empfängnis, die den ganzen Körper betrifft.

Fehlgeburten gehen häufig mit einem Kratzer einher. Während der Reinigung werden die Gebärmutterhöhle und ihre Schleimhäute beschädigt. Eine dünne Schicht des Endometriums kann in der Zukunft der Grund dafür sein, dass sich das befruchtete Ei nicht anheften kann.

Aber nicht immer führt eine Fehlgeburt zu einem schweren Blutverlust. Übermäßige Blutung erfordert eine lange Genesung.

Neben dem physiologischen Umbruch erlebt die Frau psychischen Stress. Sie braucht Zeit, um ihn neu zu erleben. Nicht jede Frau kann diese Situation selbst bewältigen, sie braucht die Hilfe ihres Ehepartners, enger Menschen und oft eines Psychologen. Der Zeitraum der emotionalen Erholung ist individuell und kann mehrere Wochen oder Monate oder sogar Jahre dauern.

Untersuchung nach einer Fehlgeburt

Bei einer Fehlgeburt in einem Krankenhaus ist es möglich, den Embryo zu analysieren und seine Lebensfähigkeit sowie das Fehlen von Anomalien und Pathologien festzustellen.

Eine Frau muss die folgenden Studien durchlaufen, um die Gründe für das Geschehene herauszufinden:

  1. Karyotypisierung Oft kommt es zu einer Fehlgeburt aufgrund schwerwiegender genetischer Störungen des Fötus, die mit dem Leben nicht vereinbar sind. Если у эмбриона присутствуют пороки развития, дефекты, то он погибает, после чего начинается самопроизвольный аборт.Um Chromosomeninkonsistenzen in einem verheirateten Paar zu identifizieren, ist es notwendig, Blut zu spenden. Danach wird der Genetiker die Anzahl und Struktur der Chromosomen unter einem Mikroskop untersuchen und feststellen, ob Verstöße gegen den genetischen Code vorliegen. Basierend auf der Analyse wird eine Schlussfolgerung über die möglichen Risiken eines Babys mit genetischen Anomalien gezogen.
  2. Hormonelle Untersuchung. Eine Fehlgeburt kann als Folge einer hormonellen Störung auftreten, wenn im Körper ein Übermaß oder ein Mangel an bestimmten Hormonen vorliegt. Um dies herauszufinden, müssen Sie einen Test auf Sexualhormone bestehen, zum Beispiel Progesteron, stimulierendes Hormon der Schilddrüse, Prolactin, Testosteron sowie Schilddrüsenhormone.
  3. Erforschen Sie den immunologischen Status. Bei einer Untersuchung durch einen Immunologen werden infektiöse Entzündungsprozesse sowie latente chronische Erkrankungen festgestellt. Der Arzt wird individuell auswählen, welche Tests an beide Ehepartner weitergegeben werden sollen, um deren Gesundheitszustand zu beurteilen.
  4. Gynäkologische Untersuchung. Die Ursache für eine Fehlgeburt könnte die Pathologie der weiblichen Genitalorgane sein, darunter die zwei gehörnten oder sattelförmigen Gebärmutter, Myome, Polypen usw. Sie können sie mittels Ultraschall, Hysteroskopie und Laparoskopie identifizieren. Bevor eine neue Schwangerschaft geplant wird, muss eine Frau erneut einen Ultraschall durchführen und die Eierstöcke, die Eileiter, die Gebärmutter und ihr Endometrium untersuchen, um festzustellen, ob sie sich von einer Fehlgeburt erholt hat. Die Ursache für eine Fehlgeburt können Genitalinfektionen sein. Um sie auszuschließen, wird ein genetischer Abstrich genommen, Bacposev, PCR-Diagnostik durchgeführt.

Neben der Grundlagenforschung können zusätzliche erforderlich sein. Wenn eine Frau solche Krankheiten wie Thrombophilie oder Antiphospholipid-Syndrom hat, wird der Arzt ein Koagulogramm zur Bestimmung der Blutgerinnungsfähigkeit vorschreiben. Bei chronischen Erkrankungen kann die Konsultation eines Therapeuten, Chirurgen, Nephrologen, Kardiologen usw. erforderlich sein.

Video ansehen: Schwanger nach Fehlgeburt Pregnant after miscarriage (Dezember 2020).

Pin
Send
Share
Send
Send