Beliebte Beiträge

Tipp Der Redaktion - 2020

Lange laufende Nase beim Kind und 12 Wege seiner kompetenten Behandlung, die vom Kinderarzt mitgeteilt werden

Langanhaltende Rhinitis oder chronische Rhinitis ist durch eine schwere Entzündung der Nasenschleimhaut gekennzeichnet. Die Krankheit schmerzt das Kind sehr, verursacht Schlaf- und Atemprobleme. In den meisten Fällen handelt es sich bei Rhinitis um eine Komplikation infektiöser Atemwegserkrankungen, deren Behandlung falsch durchgeführt wurde. Vor der Behandlung einer längeren, laufenden Nase bei einem kleinen Kind oder Jugendlichen führt der Kinderarzt eine Reihe von Labortests durch. Dies ist notwendig, um die Ursache von Rhinitis festzustellen und die allgemeine Gesundheit zu beurteilen. Immunmodulatoren, Antibiotika und Antihistaminika können in das therapeutische Schema der Nasalpathologie einbezogen werden.

Die Grundprinzipien der Behandlung

Bei Kindern wird eine längere laufende Nase viel häufiger diagnostiziert als bei Erwachsenen. Die Nasenwege bei Säuglingen sind eng und befinden sich im Stadium der Bildung, und die Schleimhaut ist klein. Es hat noch zu wenige Drüsen, um mit infektiösen oder allergischen Mitteln fertig zu werden. Daher kann eine längere laufende Nase bei Kindern ohne geeignete Behandlung nicht für einen Monat verschwinden. Dies bedeutet nicht, dass er ohnehin verschwinden wird - Rhinitis wird chronisch verlaufen, was aufgrund seiner Komplikationen gefährlich ist.

Für die Behandlung der langfristigen verstopften Nase bei Kleinkindern wird ein integrierter Ansatz praktiziert, der folgende Aktivitäten umfasst:

  • häufige Nasenspülungen
  • Inhalation
  • Verwendung von Vasokonstriktor-Tropfen
  • natürlich die Einnahme von Multivitaminen mit Spurenelementen,
  • Behandlung von Begleiterkrankungen.

Langwieriger Rotz bei einem kleinen Kind tritt auch aus natürlichen Gründen auf, zum Beispiel beim Zahnen. In diesem Fall empfehlen Kinderärzte, die Kinderdüsen 5-6 Mal am Tag mit isotonischer Natriumlösung zu waschen oder Apotheken in Form von Nasensprays oder Tropfen zu verwenden. Chronische Rhinitis entwickelt sich bei einem Kind, das in einem Raum mit ungeeignetem Mikroklima lebt. Der Zustand der trockenen Schleimhaut der Nasenschleimhaut wird ernsthaft verschlechtert.

Die Behandlung eines ausgedehnten Schnupfen jeglicher Ätiologie (viral, allergisch, bakteriell) sollte begonnen werden, indem eine komfortable Umgebung für Kinder geschaffen wird, die die Genesung erheblich beschleunigt:

  • Luftfeuchtigkeit Um die Wasserdampfkonzentration im Raum zu erhöhen, können Sie einen Haushaltsluftbefeuchter erwerben, häufige Reinigungsarbeiten durchführen oder ein feuchtes Tuch an einen Heizkörper hängen.
  • Temperatur In dem Raum, in dem sich das kranke Baby befindet, sollte die Lufttemperatur zwischen 21 und 23 ° C variieren. Höhere Werte wirken sich negativ auf die Nasenschleimhaut aus und tragen zur raschen Verbreitung von Infektions- und Allergikern bei.
  • Frische Luft. Das Zimmer des Babys muss mehrmals täglich gelüftet werden. Ein konstanter Frischluftstrom wirkt sich positiv auf die Mikrozirkulation in den Nebenhöhlen aus.

Wenn das Baby keine hohen Temperaturen hat, können Spaziergänge auf dem nächstgelegenen Platz oder Park die anhaltende Kälte bewältigen. Chronische Rhinitis dauert aufgrund geringer Immunität nicht lange. Auf dem Spielplatz zu gehen oder zu spielen, erhöht die Widerstandskraft des Körpers gegen bakterielle und virale Krankheitserreger, stärkt die Abwehrkräfte.

Bewältigung einer anhaltenden Rhinitis bakteriellen oder viralen Ursprungs hilft vasokonstriktorischen Nasentropfen

Nase waschen

Vor der Behandlung sollte der dort angesammelte Schleim aus den Nasengängen entfernt werden. Ein älteres Kind sollte sich die Nase gut putzen, und Neugeborene und Kleinkinder brauchen Hilfe von ihren Eltern. In den Apothekenregalen gibt es eine große Auswahl an Saugern. Die Geräte haben ein einfacheres Aussehen und ähneln in ihrer Funktion einer Spritze mit kleinem Volumen. Teurere Modelle (Otrivin) sind mit austauschbaren Düsen und einem Hohlrohr zum Absaugen von Schleim ausgestattet. Nach der Reinigung der Nebenhöhlen sollten Sie die Nase des Babys gründlich waschen. Was ist es notwendig für:

  • starke geschwollenheit entfernen
  • den Entzündungsprozess stoppen
  • infektiöse und allergische Mittel aus der Schleimhaut entfernen,
  • Giftstoffe entfernen, die im Laufe ihres Lebens Viren und Bakterien freisetzen,
  • verhindern die Verbreitung pathogener Mikroorganismen in die unteren Atemwege.

Nasenspülung mit anhaltender Rhinitis ist der wichtigste Teil der Behandlung und hilft häufig, den Einsatz von Antibiotika und Sulfonamiden bei Kindern zu vermeiden. Die Prozeduren werden zu Hause mit warmer Kochsalzlösung durchgeführt. Zu seiner Herstellung sollte ein Teelöffel Stein- oder Meersalz in einem Liter gekochtem Wasser aufgelöst und belastet werden. Apotheken verkaufen 0,9% ige Natriumchloridlösung, die in Flaschen mit 100, 200 und 400 ml verpackt ist, zu einem sehr günstigen Preis. Unter dem schönen Namen "Wasser der Adria" liegt die übliche Salzlösung. Es ist in den folgenden Medikamenten enthalten:

  • Morenazole,
  • Aqua Maris,
  • Physiomer,
  • Aqualore Baby,
  • Rinosol

Zum Waschen der Nase eignen sich Kräutertees: Kamille, Ringelblume, Salbei und Johanniskraut sind hervorragend. Kräuter enthalten ätherische Öle, Phytonzide, Flavonoide und organische Säuren mit ausgeprägter entzündungshemmender und desinfizierender Wirkung. Um eine nützliche Infusion vorzubereiten, sollten Sie einen Esslöffel trockener pflanzlicher Rohstoffe mit einem Glas kochendem Wasser gießen, zwei Stunden stehen lassen und abseihen.

Erfahrene Eltern wissen sehr gut, wie sie eine lange laufende Nase bei einem Kind schnell und effektiv heilen können. Verwenden Sie dazu einen Ultraschall- oder Kompressor-Zerstäuber und eine isotonische Lösung von Natriumchlorid, die in ein spezielles Fach des Geräts gefüllt wird. Dabei wird das Medikament in einen feinen Dampf umgewandelt, der gleichmäßig auf der Nasenschleimhaut verteilt ist. Diese Form des Medikaments ermöglicht es Ihnen, die maximale therapeutische Wirkung zu erzielen:

  • verstopfte Nase verschwindet und die Atmung des Kindes wird leichter,
  • die Schleimhäute der Nasengänge werden angefeuchtet,
  • verringert die Schwere des Ödems.

Bei starker Ansammlung von dickem Schleim in der Nase, der fest an der Innenwand befestigt ist, empfiehlt der Kinderarzt, mukolytische Lösungen mit Acetylcystein zur Inhalation zu verwenden. Nachdem das Medikament auf die Nasenschleimhaut gelangt ist, nimmt die Viskosität des Auswurfs ab und wird während des Blasens leicht evakuiert.

Zur Inhalation können Sie die übliche emaillierte Tasse oder einen kleinen Topf verwenden. Diese Behandlungsmethode hat Vorteile. Tatsache ist, dass die meisten Vernebler nicht für die Verwendung von Infusionen mit Heilkräutern und ätherischen Ölen bestimmt sind. Mit Hilfe der üblichen Kapazität können Sie jedoch leicht physiotherapeutische Manipulationen durchführen. Zur Erleichterung des Entzündungsprozesses und zur Erleichterung der Atmung des Babys verwendeten ätherische Öle solcher Pflanzen:

  • Thymian
  • Zitrone oder Pfefferminz,
  • Eukalyptus
  • Tanne, Fichte, Kiefer
  • Ringelblumen

Wenn die laufende Nase längere Zeit nicht verschwindet, müssen Sie 4 bis 5 Tropfen ätherisches Öl zu einem Liter heißem Wasser geben und gründlich mischen. Kippen Sie das Kind dann über den Behälter und decken Sie es mit einem Kopftuch ab. Eine Inhalationssitzung dauert etwa 10 Minuten und 2-3 Eingriffe sind während des Tages zulässig. Anstelle von ätherischen Ölen können Sie Kräutertees verwenden.

Beseitigt gut verstopfte Nase aus Thymian, Minze und Eukalyptusblättern. Bei Kindern, deren individuelle Empfindlichkeit gegenüber ätherischen Ölen aufgrund der Wahrscheinlichkeit einer allergischen Reaktion besteht, sind die Verfahren kontraindiziert. Inhalationen werden auch nicht bei erhöhter Körpertemperatur oder einem akuten entzündlichen Prozess im Körper durchgeführt.

Während der Behandlung der langanhaltenden Rhinitis bei Kindern ist es möglich, den Schleim aus den Nasengängen mit einem Aspirator zu entfernen

Behandlung der verstopften Nase

Um die Atmung von Kindern und Jugendlichen zu erleichtern, verschreiben Kinderärzte vasokonstriktorische Nasensprays und -tropfen. Der Wirkstoff in den meisten von ihnen ist Xylometazolin. Diese chemische Verbindung verengt die Blutgefäße und beseitigt die Schwellung der Schleimhaut. Dank der Erleichterung der Atmung und der Rückkehr des Geruchssinns wird der Appetit bei Kindern verbessert und der Schlaf wird stabilisiert. Welche lokalen Heilmittel kann der Kinderarzt zur Behandlung von lang anhaltender Rhinitis verschreiben:

Trotz der hohen Effizienz von Vasokonstriktor-Tropfen und -Sprays sollte die Dauer ihrer Verwendung fünf Tage nicht überschreiten. Diese Gruppe von Medikamenten hat einen erheblichen Nachteil - sie provozieren Sucht. Das Kind hat also Schwierigkeiten zu atmen, es scheint ihm, als ob er ohne Sprühnebel und Tropfen ersticken könnte, obwohl seine Nasenschleimhäute in perfekter Ordnung sind. Es ist sehr schwierig, diese Form der Sucht loszuwerden, daher sollte man die medizinischen Empfehlungen zur Dauer der Behandlung nicht vernachlässigen.

Viele Kinderärzte verschreiben Nasenpräparate mit pflanzlicher Zusammensetzung den Kindern wegen verstopfter Nase.

Zu diesen Medikamenten gehören Spray und Tropfen Pinosol mit ätherischen Ölen von Eukalyptus und Kiefer. Es ist auch eine Salbe mit dem gleichen Namen zur Anwendung auf den Schleimhäuten der Nasengänge vorgesehen. Pinosol kann bei der Behandlung von Kindern über drei Jahren angewendet werden und ist nicht für Babys geeignet, die eine individuelle Empfindlichkeit gegenüber ätherischen Ölen haben.

Behandlung der chronischen Infektiösen Rhinitis

Häufig wird die Selbstbehandlung zur Ursache einer chronischen Rhinitis. Eltern verwenden, um verstopfte Nase und Sprays zu beseitigen. In der Tat verbessert sich die Atmung des Kindes für eine Weile, aber der Faktor, der eine anhaltende laufende Nase hervorruft, ist nirgendwo verschwunden. In seiner Rolle wirken in der Regel Viren und pathogene Bakterien - Erreger der Angina, Bronchitis, Influenza, Tracheitis, Sinusitis. Wenn sie nicht rechtzeitig aus den oberen Atemwegen entfernt werden, können sich schwerwiegende Komplikationen wie atrophische Rhinitis entwickeln.

Die Lösung von kolloidalem Silber bewältigt sich auch bei längerer laufender Nase bei Kindern schnell und effektiv

Bakteriell

Die Bestimmung der Spezies des Infektionserregers wird die Ergebnisse der Labortests einer biologischen Probe unterstützen. Wenn Pneumokokken, Staphylokokken, Streptokokken nachgewiesen werden, fügt der Kinderarzt antibakterielle oder antimikrobielle Tropfen und Sprays in das Therapieschema ein:

Die Anwendung dieser Anwendungen in Kursen ermöglicht es Ihnen, schnell und effektiv einen längeren dicken Rotz zu behandeln. Wenn eine laufende Nase vor dem Hintergrund einer bakteriellen Atemwegsinfektion auftritt, wird der Arzt eine Baby-Suspension oder Sirupe mit Antibiotika verschreiben. Die Vorbereitungen werden individuell unter Berücksichtigung der Ergebnisse der Labordiagnostik ausgewählt. In der Regel sind halbsynthetische Penicilline (Panklav, Augmentin, Amoxiclav, Flemoklav) oder Makrolide (Azithromycin, Clarithromycin) Medikamente der ersten Wahl.

Bei der Behandlung von chronischer Rhinitis hat sich die Protargol-Lösung bewährt. Mit dieser organischen Verbindung aus kolloidalem Silber können Kinder ab zwei Jahren behandelt werden. Eine 1% oder 2% ige Lösung von Protargol zerstört pathogene Mikroorganismen, stoppt die Entzündung und reinigt die Nasenwege. Das Medikament kann in großen Apotheken erworben werden, wo Salben, Suspensionen und Emulsionen nach den Vorschriften des Arztes hergestellt werden. Kolloidales Silber ist auch Teil des Medikaments Sialor, das in Form von Nasentropfen und Sprühnebeln hergestellt wird.

Eine laufende Nase kann bei einem Kind nach einer Viruserkrankung nicht lange gehen. Ein derart schwerwiegendes Restphänomen weist auf falsch gewählte Arzneimittel hin, die zur Behandlung von Influenza, Halsschmerzen, Bronchiolitis oder Nichteinhaltung der Empfehlungen des Kinderarztes verwendet werden. Moderne antivirale Medikamente werden nicht zur Beseitigung der chronischen Rhinitis eingesetzt. Erstens, die Handlungen der meisten von ihnen (Arbidol, Anaferon, Kagocel) sind Ärzten äußerst skeptisch, da sie keine ausreichende Beweise für ihre Wirksamkeit haben. Zweitens werden Arzneimittel, deren antivirale Aktivität durch klinische Studien (Tamiflu, Relenza) bestätigt wird, nur im Anfangsstadium einer Atemwegserkrankung eingesetzt.

Zur Behandlung der protrahierten viralen Genese werden verwendet:

  • häufiges Waschen mit Salzlösungen
  • Inhalation
  • Natürlich nehmen wir ausgewogene Vitaminkomplexe mit Spurenelementen ein - Supradin, Pikovit, Vitamishki, Multitabs, Centrum.

Wenn die Immunität des Babys geschwächt ist, werden den Kinderärzten zur Stärkung der körpereigenen Abwehrkräfte des Kindes Immunstimulanzien und (oder) Immunmodulatoren verschrieben. Bewährtes Tsitovir, Immunal, Tinktur aus Zitronengras, rosa Rhodiola, Ginseng und Eleutherococcus. Rektalsuppositorien Viferon, Nasentropfen und Grippferon-Spray, Interferon in Lösung werden als Immunmodulatoren verwendet. Sie zeigen keine Nebenwirkungen und werden ab dem ersten Lebenstag bei der Behandlung der Rhinitis rangiert.

Antihistamin-Sprays und -Tropfen werden bei der Behandlung eines Kindes mit allergischem längerem Schnupfen verwendet.

Behandlung der allergischen Rhinitis

In letzter Zeit wurde sehr häufig eine anhaltende Erkältung allergischen Ursprungs diagnostiziert. Ärzte führen dies auf schlechte Ökologie, eine Vielzahl von Lebensmittelzusatzstoffen und eine Fülle von Haushaltschemikalien in den Verkaufsregalen zurück. Wenn ich in die Nasengänge verschiedener Verbindungen der Drüse einsteige, produziere ich Schleim, der eine ständige Erkältung verursacht. Die Widerstandsfähigkeit des Körpers des Kindes gegen allergische Mittel ist gering, so dass sich diese Form der Rhinitis rasch entwickelt. Zusätzlich zur verstopften Nase kann ein Kind Niesen, Tränen und in einigen Fällen Pruritus haben.

Allergische Rhinitis spricht gut auf Antihistamin-Nasentropfen und -sprays an:

Ebenso wichtig bei der Behandlung von langwieriger Rhinitis ist die Durchführung spezieller Tests zur Identifizierung eines allergischen Mittels. Tritt während der Frühlingsblüte von Bäumen und Sträuchern eine Verstopfung der Nase auf, so fällt zunächst der Pollenverdacht auf. Häufig wirken die Federn von Vögeln, Tierhaare und neue Haushaltsreinigungsprodukte (Waschpulver, Möbelpolitur) als allergische Mittel.

Nur ein Kinderarzt sollte sich mit einer Rhinitis bei Kindern befassen. Falls notwendig, sind eng spezialisierte Ärzte - ein Hals-Nasen-Ohrenarzt, ein Allergologe oder ein Immunologe - an die Therapie angeschlossen. Wenn die Nase bei einem Kind, das länger als drei Tage dauert, nasal ist, sollten sich Eltern an die medizinische Einrichtung wenden, um qualifizierte Hilfe zu erhalten.

Situationen, in denen Sie einen Arzt aufsuchen müssen

  1. Die Dauer einer Erkältung beträgt mehr als 10 Tage.
  2. Es ist für ein Kind schwer, sowohl nachts als auch tagsüber durch die Nase zu atmen.
  3. Er unterscheidet Gerüche schlecht oder fühlt sie überhaupt nicht.
  4. Anstelle von Schleim geht dicker, eitriger Ausfluss.
  5. Das Kind klagt über juckende Nase (er kratzt es ständig).
  6. Das Kind wird ständig müde und sieht schläfrig aus, möchte ständig schlafen.
  7. Er macht sich Sorgen über Kopfschmerzen.
  8. Das Kind schläft nachts nicht gut.

All dies sind Anzeichen für eine anhaltende Rhinitis und ein Grund, einen Arzt aufzusuchen, um die Ursache zu ermitteln und eine angemessene, richtig ausgewählte Behandlung zu verschreiben.

5 Hauptursachen für anhaltende Rhinitis

  1. Allergie,
  2. Die übliche Rhinitis, die nicht rechtzeitig abgeschlossen ist,
  3. Häufige Erkältungen und Unterkühlung
  4. Adenoide und gekrümmtes Nasenseptum
  5. Bakterielle Infektion

Zusätzlich zu diesen Gründen kann eine verlängerte laufende Nase aufgrund der Trockenheit der Luft im Kinderzimmer oder in einem anderen Raum, in dem sich das Kind häufig befindet, oder aufgrund eines Fremdkörpers, der sich in der Nase des Babys befindet und dort verbleibt, auftreten.

Allgemeine Grundsätze der Behandlung der anhaltenden Rhinitis bei einem Kind

Um langwierige Rhinitis zu heilen, müssen Sie den Grund für sein Auftreten herausfinden. Je nach Ursache kann sich das Behandlungsschema unterscheiden. Eine Behandlung für eine allergische Rhinitis ist beispielsweise für die Behandlung einer durch andere Ursachen verursachten Rhinitis unwirksam.

Allein zu Hause können Sie kaum herausfinden, warum sich der HNO-Arzt oder Kinderarzt damit befassen sollte.

Der Arzt wird Sie nach der Dauer der Erkältung und ihren Erscheinungsformen fragen, das Kind untersuchen und gegebenenfalls eine zusätzliche Untersuchung und dann eine Behandlung vorschreiben.

  1. Ausscheidungen durch Absaugen und Waschen entfernen. Um Schleim zu entfernen, können Sie spezielle Aspiratoren verwenden. Sie können die Nase mit zu Hause zubereiteten Salzlösungen spülen (ein Teelöffel gewöhnliches Salz pro Tasse gekochtes warmes Wasser) oder mit vorgefertigten Lösungen, die Sie in einer Apotheke kaufen, zum Beispiel Aqualore. Es werden auch ganze Waschsysteme einschließlich Apparat und Lösung (Dolphin) angeboten. Waschen hat eine gute heilende Wirkung, entfernt Keime und Allergene, reinigt und befeuchtet die Schleimhäute und beseitigt auch Ödeme.
  2. Vasoconstrictor fällt und sprüht. Sie werden verschrieben, um Schwellungen zu lindern, die Schleimsekretion zu reduzieren und die Atmung zu erleichtern. Sie müssen Tropfen und Sprays kaufen, die speziell für Kinder ("Nazol-Baby", "Vibrocil") entwickelt wurden, da der Anteil des Wirkstoffs in ihnen viel niedriger ist als der von Erwachsenen für Erwachsene. Die Wirkung von Vasokonstriktor-Tropfen ist symptomatisch, dh sie erleichtern das Atmen, ohne die Ursache der Erkältung zu beeinflussen. Vasoconstrictor-Medikamente sollten nicht länger als fünf Tage verwendet werden. Sie verursachen bei längerer Anwendung Trockenheit und Atrophie der Schleimhaut sowie Sucht.
  3. В лечении длительного насморка применяют и натуральные гомеопатические средства. Для местного применения их назначают в виде спреев («Делуфен»), также выпускают формы для приема внутрь («Синупрет»). Эти препараты обладают противовоспалительным и противомикробным действием. Pinosol ist ein seit langem bekanntes Medikament zur Behandlung von Rhinitis, das ätherische Öle von Heilpflanzen enthält. Es hat antimikrobielle und entzündungshemmende Wirkungen. Einfach zu verwenden, da es in Form von 3 Dosierungsformen vorliegt: Tropfen, Salbe und Creme. Es kann bis zu 5 mal pro Tag für 10 Tage verwendet werden. "Kameton" ist ein weiteres pflanzliches Arzneimittel mit entzündungshemmender, antimikrobieller und anästhetischer Wirkung. Es kommt in Form eines Sprays und kann sowohl zur Behandlung als auch zur Vorbeugung verwendet werden. Wenn Sie Arzneimittel mit pflanzlichen Inhaltsstoffen verwenden, müssen Sie wissen, dass sie für die Behandlung von Allergien gegen die Bestandteile, aus denen sie bestehen, kontraindiziert sind.
  4. Wenn die Ursache einer Erkältung Bakterien sind, werden lokale antibakterielle Präparate in Form von Sprays zur Behandlung verschrieben. Diese Gruppe umfasst Medikamente "Izofra" und "Polydex". Aufgrund der Unwirksamkeit lokaler Medikamente kann der Arzt Antibiotika zur oralen Verabreichung verschreiben.
  5. Physiotherapeutische Methoden werden auch zur Behandlung von lang anhaltender Rhinitis eingesetzt. Kinder verordnete Kurse UFO, UHF, Lasertherapie. Diese Methoden haben Kontraindikationen, so dass sie nicht jedem und nicht immer verschrieben werden.
  6. Bei häufigen Erkältungen ist es vor allem wichtig, die Abwehrkräfte des Körpers zu erhöhen, dazu werden immunmodulierende Medikamente in die Behandlung einbezogen. Zu diesem Zweck ist der Wirkstoff Derinat gut geeignet, der die lokale und allgemeine Immunität des Kindes gegen Viren, Bakterien und Pilze aktiviert und auch Entzündungen abschwächt. Für die topische Anwendung gibt es Tropfen und Spray.
  7. Stärkt auch den gesunden Lebensstil des Immunsystems: richtige Ernährung, Bewegung, regelmäßige Spaziergänge an der frischen Luft. Ein Kind, das häufig an katarrhalischen Erkrankungen leidet, hat ein geschwächtes Immunsystem, sodass eine normale laufende Nase einen langwierigen Verlauf nehmen kann und ein Kind zwei oder sogar drei Wochen lang schnüffelt. Dieses Phänomen wird normalerweise beobachtet, wenn Kinder in den Kindergarten gehen und ihr Immunsystem mit einer großen Anzahl neuer Viren und Bakterien konfrontiert wird (sogenannte Anpassungsphase). In diesem Fall werden zusätzlich zur symptomatischen Behandlung Medikamente verschrieben, die die Abwehrkräfte des Körpers aktivieren.
  8. Vergessen Sie nicht den Schutz vor Erkältungen. In Anbetracht der Tatsache, dass Viren in den meisten Fällen die Ursache von Erkältungen sind, werden zur Vorbeugung eines gesunden Kindes während der Periode erhöhter Morbidität (kalte und feuchte Jahreszeiten) antivirale Medikamente verschrieben. Diesen Kindern werden im Frühjahr Multivitamin-Komplexe verschrieben, wenn der Körper an Vitaminen leidet. Um dies zu vermeiden, sollten Sie morgens und abends, nachdem Sie aus dem Kindergarten oder der Schule gekommen sind, Ihre Nase mit Salzlösungen waschen.
  9. Wenn Adenoide die Ursache für eine lange laufende Nase sind, wird der HNO-Arzt behandelt. Bei Adenoiden 1 und 2 verschreiben Medikamente und physiotherapeutische Behandlung. Verwenden Sie hormonelle Tropfen und Sprays ("Nasonex", "Avamys"). Bei der Ineffektivität der Therapie sowie bei Adenoiden 3 und 4 muss auf eine chirurgische Behandlung zurückgegriffen werden. Es ist zu beachten, dass das Medikament nicht bei Kindern verwendet werden kann, die zu Nasenbluten neigen. Solche Kinder sollten auch mit Vasoconstrictor-Medikamenten verwendet werden. Sie trocknen die Schleimhaut und erhöhen das Risiko von Nasenbluten.
  10. Das HNO ist auch am krummen Nasenseptum beteiligt, meistens operativ.
  11. Bei Kleinkindern ist eine häufige Ursache für eine anhaltende Rhinitis ein Fremdkörper in der Nasenhöhle. Kinder, die die Welt kennen, schaffen es, alles, was sie wollen, in die Nase zu legen. Es ist gut, wenn Eltern dies bemerken und rechtzeitig extrahieren. Wenn die Eltern es nicht bemerken und das Baby nicht gesteht, entwickeln sich Mukositis und eine laufende Nase. Die Behandlung einer solchen Erkältung ist nutzlos, bis der HNO- oder Kinderarzt einen Fremdkörper entfernt.
  12. Wenn die Ursache für eine Kälte trockene Luft ist, ist die Behandlung die Erzeugung von optimaler Luftfeuchtigkeit und Temperatur im Raum. Sobald Sie die Ursache beseitigen und die Luftfeuchtigkeit und Temperatur auf einem optimalen Niveau halten, wird eine Kälte durchgehen.

Wie behandelt man langwierige Schnupfen bei Säuglingen?

Bei Kleinkindern ist die laufende Nase nicht leicht zu heilen. Die Schwierigkeit liegt in der Tatsache, dass Babys nicht wissen, wie sie sich die Nase putzen, und die Wahl der Medikamente in diesem Alter eher begrenzt ist. Eine verstopfte Nase und die Unfähigkeit zu atmen verursachen viele Beschwerden bei Säuglingen, da die Nase verstopft ist und das Baby nicht saugen kann.

Zur Reinigung der Nasenhöhle bei Säuglingen verwenden Sie am besten Sauger, die speziell für diesen Zweck entwickelt wurden, und Sie können einen Gummiball der kleinsten Größe verwenden. Dies sollte sehr sorgfältig erfolgen, um die Schleimhaut nicht zu beschädigen. Es ist auch möglich, den Auslauf mit Flagellen zu reinigen, die aus Watte gedreht wurden, und diese durch Rotationsbewegungen in die Nasengänge einzuführen. Tröpfeln Sie dem Baby ein paar Tropfen Salzlösung in die Nase, damit die Krusten gemildert werden und der Eingriff erleichtert wird. Baby sollte sich auch die Nase extrem sorgfältig waschen, und es ist besser, es überhaupt nicht zu tun. Durch falsches Waschen der Nase können Sie die Infektion in Ihre Ohren stecken und die Entwicklung einer Otitis media provozieren, die in diesem Alter aufgrund der Art des Ohrs häufig auftritt.

Tropfen und Sprays zur Verwendung bei Säuglingen zugelassen, relativ wenig, sie müssen streng nach Anweisung des Arztes verwendet werden. Wenn Sie also das Gefühl haben, dass Ihr Baby eine Nase hat, sollten Sie sich unbedingt dem Kinderarzt zeigen. Nach der Untersuchung des Babys wird der Arzt alle Ihre Zweifel und Bedenken zerstreuen und gegebenenfalls eine Behandlung verschreiben.

Dauerhafte allergische Rhinitis und Merkmale der Behandlung

Praktisch jede Mutter weiß, was Allergien heute sind. Eine der Manifestationen einer Allergie ist nur eine anhaltende, langanhaltende laufende Nase.

Es besteht die Möglichkeit, zu vermuten, dass die Ursache für eine anhaltende laufende Nase eine Allergie ist, wenn das Kind neben der laufenden Nase andere Anzeichen einer Allergie aufweist: Reißen und Jucken (es können juckende Augen, die Nase und sogar der gesamte Körper sein) sowie Hautausschlag.

Eine laufende Nase kann jedoch die einzige Manifestation sein. Dann zu verstehen, dass diese allergische Rhinitis ziemlich schwierig ist, weil sie genauso abläuft wie normal. Herauszufinden, was eine allergische Rhinitis bei einem Kind verursacht, ist noch schwieriger, fast unmöglich. Denn alles, was das Kind umgibt, kann Allergien auslösen. Um festzustellen, dass die laufende Nase wirklich allergisch ist, und um die Ursache zu ermitteln, schreibt der Arzt zusätzliche Tests vor: einen Bluttest für IgE und Allergietests, nach denen die Behandlung durchgeführt wird.

Behandlung der allergischen Rhinitis

  1. Reduzieren oder beseitigen Sie die Wirkung des Allergens.
  2. Reinigen Sie die Nasenhöhle vor dem Auftropfen. Mit anderen Worten, putzen Sie die Nase. Und Sie müssen Ihre Nase richtig putzen. Wenn Ihr Kind immer noch nicht weiß, wie es seine Nase putzen soll, ist es besser, den Schleim mithilfe eines Saugers abzupumpen oder die Nase zu spülen. Dadurch wird ein engerer Kontakt des Medikaments mit der Schleimhaut sichergestellt, daher ist die Wirkung besser. Darüber hinaus hilft das Waschen, das Allergen zu entfernen.
  3. Antiallergika Sie können zur Einnahme in Form von Tabletten, Tropfen oder Sirupen ("Suprastin", "Zodak", "Clarsens") oder zur lokalen Exposition in Form von Nasentropfen und -sprays ("Vibrocil", "Allergodil") verschrieben werden. Die Vorbereitungen werden für jedes Kind einzeln ausgewählt. "Vibrocil" ist ein komplexes Medikament, das neben seiner antiallergischen Wirkung auch Vasokonstriktor besitzt. Die Vasoconstrictor-Komponente von Vibrocil beeinflusst den Verlauf der Allergie nicht, beseitigt jedoch Ödeme, was die Atmung und den Zustand des Kindes erheblich erleichtert. Daher wird "Vibrocil" häufig Kindern verschrieben, die zur Behandlung von Erkältungen anfällig für Allergien sind. Der Nachteil des Arzneimittels besteht darin, dass seine Anwendungszeit aufgrund der Vasokonstriktor-Komponente begrenzt ist. "Vibrocil" kann nicht länger als 14 Tage verwendet werden und für die Behandlung von allergischer Rhinitis kann eine längere Therapie erforderlich sein.
  4. Hormonelle Medikamente mit lokaler Wirkung ("Avamys", "Nasonex"). Dies sind die Sprays und Tropfen, die Glucocorticoide in ihrer Zusammensetzung enthalten und die Allergie-Manifestationen erfolgreich bekämpfen. Obwohl sie bei einer allergischen Rhinitis hervorragende Arbeit leisten, werden sie nur in schweren Fällen zur Behandlung eingesetzt, wenn keine Wirkung durch die Therapie mit anderen Medikamenten vorliegt.

Wie tropft man Nasentropfen?

Nasentropfen sind das häufigste Mittel bei der Behandlung von Rhinitis. Allerdings weiß nicht jeder, wie man die Tropfen richtig in der Nase begräbt.

3 einfache Regeln für die Instillation in die Nase:

  1. Vor der Instillation muss die Nase gereinigt werden.
  2. Es sollte die korrekte Position von Kopf und Körper ergeben. Um die Tropfen richtig fallen zu lassen, muss das Kind mit leicht geneigtem Kopf auf einem Stuhl sitzen oder sich auf den Rücken legen. Ein kleines Kind kann auf den Schoß gelegt werden.
  3. Wir graben die Anzahl der von der Anweisung vorgeschriebenen Tropfen in das rechte Nasenloch ein und drücken den Finger mit dem Finger gegen das Septum der Nase, um den Kopf nach rechts zu neigen. Wir warten 30 Sekunden und wiederholen dasselbe mit dem linken Nasenloch.

Ein derartiger einfacher Algorithmus lässt das Medikament nicht in den Hals oder aus der Nase austreten, und es wird in die Schleimhaut aufgenommen und hat seine eigene heilende Wirkung.

Ursachen für hartnäckige Schnupfen bei einem Kind: Arten von Rhinitis

Eine lange Schnupfennase bei Kindern kann aus einem Dutzend verschiedener Gründe hervorgerufen werden, aber zur Vereinfachung der Klassifizierung werden sie in drei Hauptgruppen unterteilt:

  1. ansteckende Rhinitis,
  2. allergische Rhinitis,
  3. vasomotorische Rhinitis,

Eine langwierige Rhinitis bei einem Kind kann durch die strukturellen Merkmale der oberen Atemwege in der Kindheit sowie durch Pathologien wie Krümmung des Septums, das Vorhandensein von Polypen und Adenoiden erschwert werden.

Im alltäglichen Sinne betrachten Experten ein breiteres Spektrum ätiologischer Faktoren:

Das Ergebnis ist eine überaktive Reaktion der Immunität gegen das Allergen - durch Schleimsekretion wirkt der Körper dem Reizstoff entgegen, wodurch nicht nur eine anhaltende Rhinitis ohne Temperaturerhöhung, sondern auch starkes Atmen, Schwellung, Tränen und Juckreiz auftritt.

Es ist für Eltern zu Hause schwierig, allergische Rhinitis von Infektionskrankheiten zu unterscheiden, aber der Hauptindifferenzindikator ist die zyklische Natur der Symptome.

Die Entzündung der oberen Nasennebenhöhlen ist eine Folge einer viralen oder bakteriellen Invasion durch die Atemwege, zusammen mit Blut oder aufgrund einer Schädigung der Oberzähne des Kindes in den periapikalen Regionen.

Die charakteristischen Symptome einer Sinusitis, die zu einer anhaltenden Rhinitis führt, sind Schmerzen, die dem Kind Unbehagen bereiten, wenn der Körper nach vorne gebogen wird, und die Körpertemperatur wird erhöht.

Die Rolle dieser Faktoren sind oft die scharfen Gerüche von Nahrungsmitteln, Parfüm oder Haushaltschemikalien sowie von kalter Luft.

Allergische Rhinitis ist auch eine vasomotorische Reaktion des Körpers, und ein allgemeines physiologisches Merkmal für alle Arten dieser Rhinitis ist eine Verdickung der Schleimhaut in der Nase und der Ersatz des normalen Epithels durch eine mehrschichtige Abflachung.

Es ist wichtig, dass es schwierig ist, eine solche Krankheit zu beseitigen, und die fehlende Behandlung kann zu Lungenproblemen führen, sogar zu Asthma.

Missbrauch von Vasokonstriktor. Einige Eltern machen während der Behandlung einen Fehler, indem sie Arzneimittel missbrauchen, die die Gefäßbeweglichkeit aktiv beeinflussen.

Medikamente wie Naphthyzin, die die Mikrogefäße in der Nase verengen und so die Schwellung beseitigen, lösen nicht erstens das Problem der Sekretbildung, zweitens machen sie schnell süchtig.

Infolge der langfristigen Verwendung dieser Arzneimittel treten endokrine und neurovegetative Pathologien auf, die Mikrozirkulation wird gestört und es kommt zu einer Kapillarneurose.
Quelle: nasmorkam.net

Normalerweise fungiert der Schleim als Barriere gegen die Auswirkungen irritierender und pathogener Faktoren, aber aufgrund der Trockenheit der eingeatmeten Luft nimmt die Menge der natürlichen Abwehrsekrete ab.

Aus diesem Grund dringen Allergene und Reizstoffe leichter in das Gewebe der Schleimhäute und in den Blutkreislauf ein und verursachen eine anhaltende Rhinitis, die bis zum Kind andauert in einer günstigeren, mit Feuchtigkeit gesättigten Atmosphäre.

Adenoide Vegetationen treten am häufigsten bei Kindern ab 3 Jahren (bis zu 7 Jahren) auf und werden durch komplizierte Vorgänge bei folgenden Erkrankungen verursacht:

Trotz der Tatsache, dass die Hauptmethode der Therapie in diesem Fall die operative Entfernung der Nasopharynx-Tonsillen ist, ermöglicht die Behandlung einer langen Rhinitis bei Kindern, die durch Adenoide verursacht wird, den Einsatz konservativer Methoden.

Es ist wichtig, Gewebeentzündungen zu vermeiden, da dies zu Fieber, trockenem Husten und eitrigem Ausfluss aus der Nase führt.

Die Nasengänge bei Kindern sind bereits sehr eng, so dass der Abfluss auf natürliche Weise nicht fließen kann. Wenn das Baby Septumkrümmungen oder andere ähnliche Anomalien aufweist, kann das Problem nur chirurgisch gelöst werden.

Das Vorhandensein einer kleinen Verletzung in der Nase kann eine erhöhte Schleimsekretion hervorrufen sowie das Eindringen eines fremden Gegenstandes in die Atemwege - eines kleinen Spielzeugs oder eines Insekts (typisch für Kinder ab 2 Jahren).

In diesen Fällen wird die Beseitigung des ätiologischen Faktors alle gestörten Prozesse schnell wieder normalisieren.

Falsche Symptome: wann keine Sorgen machen?

Jede Abweichung des Zustands des Babys sollte ein Anlass zur Sorge seiner Eltern sein, aber manchmal zeigen die Symptome, dass sich die Symptome manifestieren, keine schwerwiegende Pathologie, sondern vorübergehende Schwierigkeiten auf.

Die akute Reaktion des Babys auf Blendung durch Licht oder Einatmen der eisigen Luft, die sich durch Niesen und das Auftreten von Rotz äußert, wird als völlig natürlich betrachtet und bedarf keiner besonderen Behandlung.

Es ist notwendig, die Sauberkeit des Zimmers, in dem sich das Kind befindet, zu überwachen. Da bei den meisten Kindern ein großes Staubvolumen in der Luft einen längeren Schleimabfluss aus der Nase hervorruft, hüllt die Schleimhaut Staubpartikel ein und entfernt sie aus dem Körper.

In jedem Fall sollte es Sorgen geben, wenn negative Manifestationen wie ständiger Rotz regelmäßig und zyklisch werden und das normale Leben des Kindes stören.

Behandlung der anhaltenden Rhinitis bei Kindern: Wie gehen Sie vor?

Was mit einer langen Rhinitis bei einem Kind zu tun ist und wie es zu behandeln ist, hängt von zwei Komponenten ab: dem Alter des Patienten und der Ursache der Erkrankung.

Viele Arzneimittel für Babys unter 1 Jahr sind aufgrund von Nebenwirkungen vor dem Hintergrund einer schwachen Immunität kontraindiziert.

In Bezug auf die Ätiologie der Erkrankung ist die symptomatische Behandlung mit ihrer primären Natur manchmal ausreichend, während bei einem sekundären Vorkommen die Ursache zu heilen ist:

  • die Grippe
  • Parainfluenza
  • Masern
  • Scharlach
  • Keuchhusten
  • Diphtherie,
  • Viren unterschiedlicher Natur.

Vergessen Sie nicht die klinischen Manifestationen der Krankheit und die Merkmale der Begleitsymptome.

Das Vorhandensein oder Nichtvorhandensein von Faktoren wie Husten, Anschwellen von Gesichtstüchern, Fieber, Schwäche, Übelkeit, Fieber und anderen Faktoren kann die Art und Dosierung der verschriebenen Medikamente (sowie die Art der Behandlung - ambulant oder zu Hause) ernsthaft beeinflussen.

Medikation

In den meisten Fällen reicht es aus, Medikamente zu verwenden, die symptomatisch wirken und direkt auf die Nasenschleimhaut wirken.

In einer solchen Situation ist es wichtig, für Kinder unterschiedlichen Alters verschiedene Sprays und Tropfen einer längeren Rhinitis zu verwenden.

Nach Vereinbarung können sie in Vasokonstriktor, antivirale, antibakterielle und antiseptische Mittel unterteilt werden.

Zum Beispiel bewältigt Nasonex, das auf Basis von Mometasonfuroat hergestellt wird, die Behandlung von allergischer Rhinitis oder saisonaler Verschlimmerung von Rhinitis.

Die intranasale Suspension wird in Form eines Sprühnebels aufgetragen, und die Dosis für Kinder ab zwei Jahren ist einmal täglich eine Injektion in jedes Nasenloch (bis zu 100 μg insgesamt).

Ein Medikament wie Polydex hat eine komplexere Struktur - es basiert auf folgenden Komponenten:

  • Dexamethason - antiallergische und entzündungshemmende Wirkung
  • Phenylephrinhydrochlorid - vasokonstriktorische Wirkung,
  • Neomycin und Polymyxinsulfate - Antibiotika.

Polydex behandelt akute und chronische Rhinitis, Sinusitis und Rhinopharyngitis, ist jedoch bei Kindern unter 2,5 Jahren kontraindiziert.

Es ist notwendig, mehrmals am Tag Spray in jedes Nasenloch zu injizieren, und die Standardbehandlung dauert im Durchschnitt fünf bis zehn Tage.

Neben Polydex bewies er sich gut, eine Droge wie Derinat. Es eignet sich für die Behandlung einer Vielzahl von Erkrankungen - von akuten Atemwegsinfektionen und Problemen der Augenschleimhaut bis hin zu verschiedenen Geschwüren, Wunden und Verbrennungen, aber auch bei akuter und chronischer Rhinitis.

Das Mittel wird in Form einer klaren Lösung hergestellt, die wie folgt angewendet werden sollte: alle zwei Stunden drei Tropfen in jedes Nasenloch - am ersten Tag, und außerdem wird die Dosis auf drei bis vier Instillationen pro Tag reduziert.

Die Behandlung von Derinatom kann bis zu einem Monat dauern, und der Vorteil des Arzneimittels ist die Zulässigkeit seines Einsatzes zur Behandlung von Rhinitis bei Kindern ab dem Zeitpunkt der Geburt.

Volksheilmittel: Wir behandeln ohne Drogen

Die Verwendung von Medikamenten im Kindesalter ist unerwünscht. Daher empfehlen viele Ärzte in unkomplizierten Fällen von Rhinitis die Behandlung zu Hause.

В первую очередь, для этого необходимо обеспечить тщательную санацию носовых ходов: корки нужно размягчать и удалять, помогая также малышу избавить от слизи без повреждения слизистой оболочки.

Положительно на терапии скажутся различные ингаляции – можно использовать профессиональные ингаляторы и небулайзеры, а можно обратиться к старым методам вроде вдыхания паров распаренных трав (календулы, листьев малины и ежевики, мать-и-мачехи).

Bewährte Maßnahmen für Hilfstaktiken, die das Setzen von Dosen und Senf auf den Rücken sowie die Verwendung heißer Fußbäder umfassen, obwohl dies eher für die Behandlung von Rhinitis geeignet ist, nicht bei einem einjährigen Baby, sondern bei älteren Kindern.

Wenn das Baby eine langwierige, laufende Nase hat: Behandlungsrichtlinien

Aber manchmal können Eltern nicht verstehen, warum ein Neugeborener keine laufende Nase hat, obwohl er nach allen Hinweisen völlig gesund ist.

In diesem Fall wird Rhinitis als physiologisch bezeichnet und ihre Ursache ist die natürliche Anpassung der Nasenschleimhaut an die sich ändernden Bedingungen der Umgebung des Säuglings.

Einfach ausgedrückt, die Schleimhaut beginnt erst nach 2,5 Monaten zu funktionieren, und bis dahin ist ein dauerhafter Nasenausfluss normal.

Wenn die Ursache der Erkältung ansteckend ist, basieren die Behandlungsprinzipien auf der Vermeidung synthetischer Drogen. Stattdessen ist es besser, die Kochsalzlösung des Babys oder die Abkochungen auf der Basis von Ringelblume und Schafgarbe zu begraben.

Symptome einer chronischen Rhinitis

Erkennen Sie die anhaltende laufende Nase eines Kindes, die Eltern durch eine Reihe von Anzeichen erkennen können.

  1. Nasenergüsse können nicht länger als 10 bis 14 Tage aushalten.
  2. Verstopfte Nase. Bei allergischer Rhinitis zeichnet sich eine zyklische Zunahme aus. Bei infektiösen Läsionen ist das Problem ständig vorhanden
  3. Die allgemeine Verschlechterung des Babys. Er wird inaktiv, isst schlecht und schläft. Im Alter von 2 Jahren klagt ein Kind möglicherweise über Unwohlsein, Müdigkeit und Kopfschmerzen.
  4. Der Ausfluss von dickem Schleim oder eitrigem Ausfluss. Wenn die Atemwege infiziert sind, haben sie eine weiße oder weißgrüne Farbe. Allergische Pathologie ist durch eine dicke transparente Masse gekennzeichnet.
  5. Verringerter Geruchssinn. Bei langer Erkältung riecht das Baby nicht und reagiert nicht auf Zwiebeln und Knoblauch.
  6. Bei Säuglingen wird eine anhaltende Rhinitis als physiologisches Phänomen angesehen. Aus dem Auslauf der Krümel können bis zu 2 - 3 Lebensmonate flüssiger Inhalt auslaufen. So passt sich der Körper an die neuen Existenzbedingungen an. Anfänglich "schließt" eine trockene Nase den Befeuchtungsmechanismus mit ein, jedoch wird aufgrund der ungeeigneten Regulierung Schleim im Übermaß produziert.
  7. Jucken in der Nase, Schleimkrusten bedeckend. Eine Anomalie entwickelt sich aus einer Überdosierung von Vasokonstrikten und einer ständigen Reizung der Nasenschleimhaut.

Es treten auch störende Symptome einer Langzeit-Rhinitis auf. Der sofortige Zugang zu einem Kinderarzt oder HNO-Arzt erfordert eine erhöhte Menge an Schleimsekreten, die das Atmen und Essen erschweren, sowie eine Abweichung der Körpertemperatur von der Norm, Husten und Keuchen in der Trachea. Der Spezialist wird die Frage, warum sich eine chronische Rhinitis entwickelt hat, genau beantworten und eine angemessene Therapie vorschreiben.

Wie Sie allergische Rhinitis loswerden

Wenn das Baby von einer langzeitigen allergischen Rhinitis gestört wird, sollten die Eltern versuchen, den Kontakt der Krümel mit Reizstoffen zu begrenzen oder zu beseitigen. Waschen Sie den schädlichen Stoff aus der Nasenhöhle des Kindes, kann Salzlösung, eine schwache Salzlösung oder Aquamaris in der Apotheke sein. Wenn es im Kindergarten Töpfe mit blühender Vegetation gibt, werden diese entfernt. Federkissen und -decken ersetzen hypoallergene Bettwäsche. Die Kommunikation mit Haustieren ist verboten.

Es ist besser, die Bewässerung des Kinderzimmers mit Aroma- oder Lufterfrischer abzulehnen. Die Mutter sollte die Kleidung mit hypoallergenen Produkten waschen. Der Kauf von Baby-Körperpflegeprodukten ist selektiv.

Wenn bekannt ist, dass Lebensmittelreizstoffe die Ursache für einen langen Schleimabfluss sind, wird die Behandlung einer längeren Rhinitis durch eine Ernährungsumstellung unterstützt. Folgendes muss aus dem Menü ausgeschlossen werden:

  • Liebling
  • Säfte
  • Chips,
  • Nüsse,
  • Cracker,
  • Konserven
  • Zitrusfrüchte
  • Hühnerfleisch
  • kohlensäurehaltige Getränke
  • Süßigkeiten mit Farbstoffen.

Antihistaminika zur Einnahme - Zirtek, Fenistil, Klarotadin, lindern die langanhaltende allergische Rhinitis des Babys, die nicht stattfindet. Zur Spülung der gereizten Nasenhöhle sind Vibrocil und Nasonex vorgeschrieben. Diese Medikamente sind mit Antihistaminika, entzündungshemmenden und kortikosteroiden Substanzen angereichert.

Methoden zur Behandlung der infektiösen Rhinitis

Wenn ein Kind wegen einer bakteriellen Läsion der Atmungsorgane keine laufende Nase hat, besteht der Komplex der therapeutischen Maßnahmen aus lokaler Behandlung und der Ernennung von Tonika und immunmodulatorischen Mitteln. Was heißt topisch behandeln? Verfahren betreffen nur den Problembereich, in unserem Fall ist es die Nase des Babys.

Um die Nasenhöhle aus dem reichhaltigen Inhalt der Kinder zu befreien, waschen Sie sie mit einem kleinen Gummiball oder einer speziellen Absaugung. Nasentropfen Aquamaris oder mit Salzlösung spülen. Eine einfache Heimphysiotherapie sieht aus wie ein Aufwärmen der Nase mit einem gekochten Ei oder einem warmen Salzbeutel.

Vasokonstriktive Tropfen bei der Behandlung von langwieriger Rhinitis sollten nicht eingeschlossen werden, da sie die empfindliche Schleimhaut austrocknen und den Körper dazu bringen, sich an das Medikament zu gewöhnen. In einigen Fällen verschlechtern diese Medikamente den Zustand eines kleinen Patienten.

Die allgemeine Behandlung beinhaltet die Einnahme von Vitaminen und Immunmodulatoren sowie den Besuch des Physiotherapieraums. Der Arzt verschreibt antibakterielle Medikamente, wenn eine Rhinitis nicht innerhalb von zwei Wochen verschwindet und eitriger gelbgrüner Inhalt von der Nase des Kindes getrennt wird. Lokale Antibiotika-Produkte bestehen aus Salben, Sprays und flüssigen Zubereitungen. Sie beeinflussen selektiv bestimmte Gruppen von Mikroorganismen. Ein Beispiel für solche Arzneimittel ist Isofra, dessen Wirkstoff Rifampicin ist. Sie kann Babys ab zwei Jahren behandeln.

Salbe Levomekol mit länger anhaltender Rhinitis wird verwendet, indem mit dem Medikament wattierte Turunda in die Nasengänge eingeführt wird. Seine Bestandteile Chloramphenicol und Methyluracil wirken heilend und immunstimulierend. Die hydrophile Basis von Levomekoli ist für den Entzug von eitrigem Inhalt verantwortlich. Die Salbe eignet sich für die Behandlung von einjährigen Babys.

Mit 2,5 Jahren können Kinder mit dem Medikament Polidex behandelt werden. Spray mit Neomycin und Polymyxin tötet die pathogene Flora, verengt die Blutgefäße und lindert Entzündungen der Nasenschleimhaut. Sein wichtiger Bestandteil ist Phenylephrin.

Wie kann man eine anhaltende laufende Nase mit Husten beseitigen?

Wenn sich ein Husten einer langen Rhinitis anschließt, kann der Arzt die Inhalation empfehlen. Bei trockenem Husten lindern Dampfbehandlungen die Schleimhautentzündung und bei produktivem oder nassem Zustand beschleunigen sie die Freisetzung des Auswurfs. Um die heilende Flüssigkeit vorzubereiten, nehmen Sie trockene zerstoßene Minzblätter, Johanniskrautgras und Ringelblumeblüten (1 EL). Phyto collection gießen Sie ein Glas heißes Wasser und geben Sie dem Kind Luft.

Senfpflaster kann helfen, chronische Rhinitis mit Husten zu behandeln. Die Platten sollten in warmes Wasser getaucht und auf Rücken und Brust des kranken Kindes gelegt werden, ohne den Herzbereich zu beeinträchtigen. Es ist ratsam, einen kleinen Körper mit einem Frotteehandtuch oder einem Wolltuch zu umwickeln. Wenn die Manipulation nachts durchgeführt wird, muss das Kind nur einen warmen Pyjama tragen und mit einer guten Decke in Deckung gehen.

Allgemeine Behandlungsgrundsätze

Wie eine lange laufende Nase bei einem Kind behandelt wird, hängt von der Art des Erregers ab, der es ausgelöst hat. Es gibt jedoch eine Reihe von Verfahren, die in allen Fällen wirksam sind.

Das erste, was zur Erholung erforderlich ist, ist die obligatorische Befeuchtung der Raumluft und die Organisation des Trinkregimes. Für die Nasenschleimhaut wird ein günstiges Mikroklima mit mindestens 50% Luftfeuchtigkeit und einer Temperatur von 18 bis 20 Grad angenommen.

Die Erhöhung der Luftfeuchtigkeit im heißen Raum hilft dem elektrischen Luftbefeuchter, der mindestens einen halben Liter Wasser pro Stunde verdampft.

Heiße Batterien sind am besten einige Zeit mit einem feuchten Tuch bedeckt. Es ist ratsam, es alle 20 bis 30 Minuten in Wasser zu legen. Das Kind sollte häufiger mit einer warmen Flüssigkeit (Kompott, Mors, Tee) bewässert werden.

Damit der Schleim bei längerem Rotz in die Nasennebenhöhlen und den Gehörschlauch fällt, muss das Kind die Nase richtig putzen: Schließen Sie ein Nasenloch (keinesfalls beides) und schauen Sie sich das zweite Nasenloch an. Junge Kinder können oder wollen dies oft nicht. In diesem Fall sollten Eltern in der Apotheke einen speziellen Schleimabsauger aus der Nase des Babys holen.

Die Verwendung der Düse sollte notwendig sein, aber nicht zu oft, da sich die Kinder schnell daran gewöhnen und nicht selbst die Nase putzen möchten. Vor dem Reinigen der Nase wird empfohlen, Vasokonstriktor-Tropfen fallen zu lassen, um die Schwellung zu entfernen und die Nasenkanäle zu verbreitern. Anschließend wird etwas Kochsalzlösung verwendet, wodurch sich der dicke Schleim verflüssigt und es einfacher ist, ihn mit einer Absaugvorrichtung zu entfernen. Das Kind wird nicht verletzt, und die Nasenschleimhaut wird nicht verletzt. Beim Waschen des Kopfes des Babys ist es besser, leicht nach vorne zu kippen.

Dauerhafte virale Rhinitis

Die häufigste Ursache für eine Erkältung ist eine akute respiratorische Virusinfektion (ARVI), die in der Regel plötzlich einsetzt: Anstieg der Körpertemperatur auf 37,5 bis 38,5 Grad, Appetitlosigkeit, Lethargie, Unwohlsein, Halsschmerzen. Der Nasenausfluss ist reichlich und transparent.

Antivirale Antikörper beginnen sich am 4.-5. Tag zu entwickeln und erreichen am 6.-7. Tag die höchsten Werte.

Hauptbehandlung

Wenn die Immunität schwach ist, reicht die Antikörperkonzentration nicht aus, die laufende Nase des Kindes wird langwierig und wiederholt sich ständig. Es kann zwei Wochen oder länger dauern. In diesem Fall ist die Verwendung von immunmodulatorischen Mitteln auf der Basis von Interferon und Bakterienlysiten erforderlich.

Der Mechanismus ihrer Wirkung besteht darin, die Abwehrkräfte des Körpers zu stimulieren, um die Antikörper nur in einem größeren Volumen zu entwickeln.

Die Medikamente der Wahl sind:

  • Interferon (für Kinder bis 1 Jahr - in Form von Nasentropfen, für Kinder älter als - in Form von Tropfen oder Spray),
  • Aflubin (für Kinder über 1 Jahr - Tropfen ab dem Alter von 3 - Tabletten),
  • Laferobion (lassen Sie uns sagen, vom ersten Monat des Lebens zu erhalten),
  • IRS-19 (für Babys ab 3 Monaten),
  • Kipferon (Kinder von Geburt an).

Alle Medikamente in dieser Gruppe erfordern eine vorherige Absprache mit einem Arzt. Bei längerem Gebrauch kann es zu einer Hemmung der eigenen Interferonproduktion kommen.

Bei akuten Entzündungsreaktionen sind die oben genannten Präparate unwirksam, da sie zur Behandlung von langsam fortschreitenden Formen der Rhinitis (ohne hohes Fieber, starke Kopfschmerzen, nasser Husten) vorgesehen sind. Wenn die Entzündung akut ist, wird Derinat in Form von Injektionen verordnet.

Symptomatische Therapie

Für die Behandlung der Symptome der anhaltenden Rhinitis verwendet Vasokonstriktor Tropfen. Ihre Wirkung beruht auf der Fähigkeit, Blutgefäße zu verengen, die Blut in die Nasenschleimhaut bringen. Ein Hinweis auf die Anwendung ist eine starke Schwellung der Nasenhöhle: Die Nase ist voll gestopft, der Inhalt fließt nicht, das Kind muss durch den Mund atmen.

Die Situation ist insofern gefährlich, als der dicke Schleim aus der Nase den Gehörschlauch verstopfen kann, das Ohr beatmet und zu Otitis führt. Die vasokonstriktorischen Tropfen von Kindern werden je nach Wirkdauer in 3 Gruppen eingeteilt.

Kurzwirkende Medikamente (im Durchschnitt 3 - 6 Stunden):

  • auf der Basis von Naphazolin (Naphthyzin, Sanorin),
  • auf der Basis von Phenylephrin (Medikament der Wahl für Kinder, insbesondere im ersten Lebensjahr) - Vibrocil, Nasol Kids,
  • auf der Basis von Tetrizolina (Tizin).

Durchschnittliche Dauer (6 - 8 Stunden) auf der Basis von Xylometazolin:

Lang wirkend (10 - 12 Stunden) basierend auf Oxymetazolin-Nazivin.

Die Konzentration des Arzneimittels bei Kindern sinkt bis zu 6 Jahren und beträgt 0,05%, die Patienten älter - 0,1% und können nicht länger als 3 bis 5 Tage verwendet werden. Sie sollten sich an die Nebenwirkungen in Form einer erhöhten Herzfrequenz und eines Blutdruckanstiegs erinnern. Die Entwicklung von Kopfschmerzen ist möglich, da verengte Gefäße einen Sauerstoffmangel der Nasenzellen hervorrufen.

Bei längerem Gebrauch (mehr als 10 Tage) können Tropfen süchtig machen. Der Körper reguliert die Blutzufuhr in der Nase nicht mehr selbst, und es ist notwendig, die Anwendung des Arzneimittels einzustellen, da die Schleimhaut wieder anschwillt und Sie durch den Mund atmen müssen.

Dieser Zustand wurde als medizinische Rhinitis bezeichnet. Eine laufende Nase wird zu einem ständigen Begleiter einer Person, die sich über Monate hinzieht. Es ist viel einfacher und richtiger, solche Vorfälle nicht zuzulassen, als sie zu behandeln. Wenn sich eine medizinische Rhinitis entwickelt hat, sollten Sie einen Arzt aufsuchen. Er wählt die gewünschten entzündungshemmenden und physiotherapeutischen Verfahren aus.

Antibiotika und entzündungshemmende Mittel

Die unabhängige Auswahl von Antibiotika für Kinder ist verboten, da nicht bekannt ist, welche Art von Bakterien die lange laufende Nase verursacht hat. Einige Medikamente wirken nur gegen Streptokokken, andere nur gegen Pneumokokken und andere gegen Staphylokokken. Um herauszufinden, welche Art von Bakterien eine lange Erkältung bei einem Kind verursacht hat, muss ein vollständiges Blutbild durchgeführt werden.

  • Nach seinen Ergebnissen wird ernannt: Isofra oder Polydex.
  • Bei Entzündungen der Nasennebenhöhlen eitriger Natur werden systemische Antibiotika in Form von Tabletten - Amoxicillin oder Clarithromycin - verordnet.

Bevor baktereologische Studien durchgeführt werden, raten Kinderärzte ihren Müttern, ein Breitbandantibiotikum, Albucid (Natriumsulfacyl), in die Nase des Babys zu drücken. Darüber hinaus können entzündungshemmende Medikamente eingesetzt werden: Hydrocortison Tantum Verde, Sinupret und Pinosol.

Symptomatische Mittel

Befeuchten Sie die Schleimhaut mit Tropfen und Sprays basierend auf Meerwasser:

Um den dicken Nasenschleim zu verdünnen, verwendet er Tropfen auf Ölbasis:

Arzneimittel mit ätherischen Ölen enthalten pflanzliche Inhaltsstoffe, so dass allergische Reaktionen in Form von Hautausschlag, Reißen und Juckreiz möglich sind. In diesem Fall müssen Sie sie nicht mehr verwenden.

Allergische Rhinitis

Bei einer langzeitigen allergischen Rhinitis treten in der Regel keine Erkältungssymptome auf, dh Körpertemperatur und Appetit sind normal, das Kind ist fröhlich und beweglich.

Die Ursache für allergische Rhinitis ist eine Entzündung, eine Überempfindlichkeitsreaktion auf Fremdstoffe (Antigene).

Das Entwicklungsschema sieht wie folgt aus: Das Antigen durchdringt den menschlichen Körper. Als Reaktion darauf treten spezifische Proteine ​​- schützende Antikörper - im Blut auf, die auf der Oberfläche der sogenannten Mastzellen fixiert sind.

Bei der anschließenden Einnahme verbindet sich das Antigen mit dem Antikörper. Zu diesem Zeitpunkt beginnen biologisch aktive Substanzen (insbesondere Histamin) aus den Mastzellen freigesetzt zu werden, was zu Allergien führt. Juckende Augen und Nase, daraus fließt ein durchsichtiges "Wasser", ich möchte niesen, im Nasopharynx sammelt sich Schleim an.

In der Rolle von Antigenen, die die Entstehung von Allergien auslösen können, kann Folgendes sein:

  • haustier haare,
  • Staubpartikel in der Luft
  • Reinigungsmittel, Farbstoffe,
  • bestimmtes Essen
  • Blütenstaub von Blütenpflanzen (Birke, Ragweed, Feldgras).

Die Hauptsache bei der Behandlung ist, das Allergen zu identifizieren und den Kontakt mit dem Allergen zu minimieren sowie öfter die Wohnung zu lüften und im Kinderzimmer nass zu reinigen.

Antihistaminika

Die Hauptgruppe von Medikamenten zur Behandlung von Allergien und deren Manifestationen sind Antihistaminika. Alle haben Nebenwirkungen, daher sollte das Medikament selbst und seine Dosierung von einem Kinderarzt verschrieben werden, nachdem ein Hauttest für ein Allergen durchgeführt wurde.

Wir listen die Wirkstoffe in der Zusammensetzung der beliebtesten Allergie-Medikamente auf:

  • Chlorpyramin (Suprastin). Erhältlich in Pillenform. Bezieht sich auf die erste Generation von Medikamenten. Für den Einsatz bei Kindern älter als 1 Monat zugelassen,
  • Loratadin Für Kinder ist es bevorzugt in Form von Sirup (ab 2 Jahre),
  • Cetirizin Für Kinder ab 6 Monaten - Tropfen, ab 6 Jahre - Pillen,
  • Dimetinden. Tropfen - für Kinder über 1 Jahr alt,
  • Desloratadin. Sirup - für Kinder über 1 Jahr, Pillen - ab 12 Jahren.

Wenn Sie genau wissen, was mit dem Allergen zu tun ist, sollten Sie das Medikament im Voraus einnehmen.

Symptom Abhilfe

Als Notfallhilfe zur Linderung eines schweren Ödems können Sie Vasokonstriktor-Tropfen verwenden. Well hilft bei der Behandlung von anhaltendem Rotz mit Allergien und dem Waschen der Nasenhöhle mit Kochsalzlösung (0,9% Natriumchlorid) oder Meerwasser (in Flaschen mit Düsen verkauft, die den Grad der Spülung der Nasenhöhle je nach Alter des Kindes regulieren). Zubereitungen auf der Basis von Meerwasser haben keine Nebenwirkungen, sind sicher und können für die jüngsten Kinder verwendet werden.

Lösungen von Meerwasser variieren in der Salzkonzentration:

  1. isotonische Lösung. Am nächsten zur natürlichen Zusammensetzung der Nasenschleimhaut. Spendet Feuchtigkeit, mildert Krusten in der Nase,
  2. hypertonische Lösung. Es hat eine erhöhte Salzzusammensetzung. "Zieht" die Flüssigkeit aus den Schleimhautzellen zu sich selbst, reduziert die Schwellung.

Es ist wichtig zu verstehen, dass Rhinitis nur eines der Symptome eines entzündlichen oder allergischen Prozesses im Körper ist. Effektiv komplexe Behandlung, die in erster Linie die Ursachen der Rhinitis beseitigt und die Symptome in der zweiten korrigiert. Alle Arzneimittel mit Ausnahme von Salzlösungen werden nach Durchführung diagnostischer Studien nur von einem Arzt verordnet.

Anhaltende Rhinitis bei einem Kind: Komarovsky. Rat des Arztes

Der berühmte Kinderarzt Yevgeny Komarovsky glaubt, dass die Basis für die Behandlung von Kindern ist mäßiger Gebrauch von Vasokonstriktorika zusammen mit Drogen, um den dicken Schleim in der Nase zu verflüssigen.

Naphthyzinum oder Nazol werden als erstes bevorzugt, und im zweiten Fall empfiehlt der Arzt, das Baby mit Carbocystein, Ambroxol oder Acetylcystein zu heilen.

Darüber hinaus ist es angezeigt, Antihistaminika bei allergischer Natur der Rhinitis - Allergodil, Kromoglin und Kromoheksal zu verwenden.

Закреплению успеха способствуют лекарства противоотечного и противовоспалительного характера, но следует помнить, что любой медикамент должен быть прописан малышу только после детальной диагностики, проведенной врачом.

Evgeny Komarovsky erinnert daran, dass der verantwortungslose Einsatz von Medikamenten bei der Behandlung eines Kindes zu unvorhersehbaren Komplikationen führen kann.
[ads-pc-1] [ads-mob-1]

Warum läuft die Nase nicht lange

In 80% der Fälle ist eine laufende Nase die Folge einer Virusinfektion. Diese laufende Nase beginnt mit klarem und flüssigem Schleim, dann schließt sich die rote Kehle an, in manchen Fällen steigt die Temperatur. Wenn Sie sich in solchen Situationen kompetent verhalten (übermäßiges Trinken, Befeuchtung der Luft, Waschen der Nase), geht in 1-2 Wochen eine laufende Nase aus. Aber manchmal ist der Schleimfluss aus der Nase verzögert, was könnte die Ursache sein?

  1. Allergie Dies ist der häufigste Fall einer anhaltenden Rhinitis. Viele Mütter behandeln Erkältungen immer wieder mit immer kräftigeren Tropfen und Sprays. Aber nur wenige wissen, dass Rotz oft das Ergebnis von Allergien sein kann und die Behandlungstaktik in diesem Fall völlig anders ist.
  2. Bakterielle Infektion Wenn der Nasenausfluss dick, gelb oder grün wurde, entwickelte sich höchstwahrscheinlich die bakterielle Infektion - Sinusitis, Frontalausfluss usw. Ohne Antibiotika kann eine solche laufende Nase nicht geheilt werden.
  3. Trockene Luft Wenn die Nasengänge des Kindes getrocknet sind und sich trockene Krusten auf der Schleimhaut bilden, bedeutet dies, dass die Raumluft zu trocken ist. Dies macht sich besonders bei Säuglingen bemerkbar, da ihre Nasengänge sehr eng sind.
  4. Adenoide Wenn sich die Gewebe der Nasopharynx-Tonsillen ständig in einem vergrößerten Zustand befinden, leidet das Baby oft an einer laufenden Nase und verstopfter Nase, besonders nachts. Überlastung kann ein Kind stören, auch wenn es krank ist oder nicht.
  5. Immunität Wenn das Kind ständig Viren und Bakterien ausgesetzt ist, hat es einfach keine Zeit zur Genesung, eine Rhinitis begleitet das Baby ständig. Dies geschieht in der Regel mit verminderter Immunität oder wenn das Kind den Kindergarten besucht und es ständig von Infektionen umgeben ist.
  6. Medizinische Rhinitis. Häufiger, regelmäßiger und unkontrollierter Einsatz von Vasokonstriktor führt häufig zu einer Sucht, das Kind kann ohne diese Tropfen und Sprays nicht atmen.

Wenn Sie eine Erkältung länger als zwei Wochen nicht alleine bewältigen können oder den wahren Grund für das Auftreten nicht kennen, ziehen Sie die Zeit nicht aus und quälen Sie das Kind nicht weiter. Wenden Sie sich an einen kompetenten HNO-Arzt.

Medikamentöse Behandlung von Rhinitis

Eile nicht im Kampf gegen Erkältungen. Zunächst müssen Sie sicherstellen, dass die Atemluft des Kindes gut ist. Das heißt, den Raum lüften, einen Luftbefeuchter installieren oder Arbeitsbatterien mit einem feuchten Tuch abdecken - Sie müssen die Luft befeuchten. Die Lufttemperatur im Raum sollte nicht höher als 23 ° C sein. Wenn das Kind kalt ist, sollte es besser getragen werden, aber die Heizung nicht einschalten. Mit ARVI versorgen Sie Ihr Baby mit reichlich Getränken. Beseitigen Sie die Auswirkungen verschiedener Allergene: Staub, Pollen, Haustiere, Süßigkeiten - vorerst sollten sie aufgegeben werden. So können Sie die Erkältungserscheinungen bei einem Kind zumindest ein wenig reduzieren. Konsultieren Sie anschließend Ihren Arzt, der die Ursache der Erkrankung ermittelt und Ihnen einen groben Behandlungsplan vorschreibt.

  1. Antihistaminika Sie sollten unbedingt eingenommen werden, auch wenn die Erkältungsart nicht allergisch ist. Antihistaminika entfernen Schwellungen und entlasten die Nase. Kleine Kinder bekommen Medikamente in Form von Tropfen, mehr Erwachsene - in Form einer Pille. Unter den Antihistaminen können Diazolin, Zodak, Fenistil usw. unterschieden werden.
    Mittel zum Waschen. Achten Sie darauf, die Nase des Kindes mit Salzwasser oder Kochsalzlösung zu waschen. Die Apotheke verfügt über gebrauchsfertige Zusammensetzungen aus Meerwasser, die bequem versprüht werden - Aqualor, Aquamaris usw. Kleinkinder können das Spray nicht verwenden, um die Salzlösung mit einer Pipette zu begraben.
  2. Sinupret. Dies ist ein hervorragendes Kräuterpräparat, das den Schleim in der Nase verdünnt und zu dessen Entfernung beiträgt. Es besteht aus pflanzlichen Bestandteilen und darf sogar auf Babys (in Form von Tropfen) angewendet werden.
  3. Antibiotika Wenn ein Arzt eine bakterielle Infektion diagnostiziert, sind Antibiotika unverzichtbar. Antibiotika werden streng einzeln ausgewählt, in Verbindung mit ihnen müssen unbedingt Probiotika eingesetzt werden, die die Darmflora schützen.
  4. Vasoconstrictor fällt und sprüht. Wenn Sie feststellen, dass das Kind überhaupt nicht atmet, können Sie Vasokonstriktormittel wie Naphthyzinum, Rinofluimucil, Sanorin und andere verwenden. Denken Sie daran, dass sie nicht länger als fünf Tage hintereinander verwendet werden können. Treten Sie bei allergischer Rhinitis Vibrocil in die Nase - es lindert den Juckreiz perfekt und öffnet den Atem.
  5. Antibakterielle Tropfen. Dies sind sehr wirksame Arzneimittel, die ein Antibiotikum in ihrer Zusammensetzung enthalten. Sie sind wirksam bei Sinus- und anderen Sinusentzündungen. Für Kinder können Sie Isofra, Sofradex, Bioparox verwenden.
  6. Antimikrobielle Tropfen. Unter ihnen sind Protorgol, Furatsilin, Miramistin. Sie sind nicht nur für bakterielle, sondern auch für Pilz- und virale Pathogene hervorragend.
  7. Hormonell Bei starken allergischen Reaktionen werden dem Patienten häufig Hormonabfälle verschrieben, die selbst die schwerste verstopfte Nase abbauen können. Unter ihnen sind Avamis, Fliksonaze, Nasonex, Flutinex usw.

Nach der Verwendung von Vasokonstriktor und antimikrobiellen Mitteln wird die Nasenschleimhaut des Kindes sehr trocken. Verwenden Sie daher heilende und feuchtigkeitsspendende Öle - Sanddorn oder Sesam. Sie können Pinosol - ein natürliches Kräuterpräparat auf Ölbasis - in die Nase tropfen. Denken Sie daran, dass nur ein Arzt Medikamente verschreiben kann, auf keinen Fall Selbstmedikation.

Wie man Medizin in die Nase legt

Wenn mehrere Arten von Nasentropfen oder -sprays zur Behandlung verschrieben werden, sollten diese korrekt und konsequent angewendet werden.

  1. Zuerst müssen Sie eine Salzlösung oder etwas Salzwasser in die Nase tropfen - dies hilft, die Krusten zu mildern und den Schleim zu verdünnen.
  2. Als nächstes müssen Sie Ihrem Kind die Möglichkeit geben, sich qualitativ die Nase zu putzen - so wird es von Rotz befreit und die Nasengänge und Nebenhöhlen gereinigt. Wenn das Kind noch nicht die Nase putzen kann, können Sie es aus der Ferne Pfeffer riechen lassen oder verdünnten Kalanchoe-Saft in jedes Nasenloch geben. Dadurch schleicht sich das Baby richtig. Babys können ihre Nase mit einer Saugflasche reinigen - sie saugt den gesamten Schleim qualitativ ab.
  3. Danach müssen Sie Vasokonstriktor abtropfen. Ohne sie werden medizinische Formulierungen nicht in die Nebenhöhlen geraten, die Behandlung wird vergeblich sein.
  4. Nach Vasokonstriktor-Agenten müssen Sie mindestens 5 Minuten warten, bis sie funktionieren. Erst wenn die Nasenatmung wiederhergestellt ist, können Sie antibakterielle, hormonelle oder antimikrobielle Tropfen verwenden, die Ihr Arzt Ihnen verschrieben hat.
  5. Nach der Instillation des Arzneimittels muss das Kind noch einige Minuten liegen, damit die Zusammensetzung tiefer in die Nebenhöhlen eindringt.
  6. Nach 2-3 Stunden Öl in den Auslauf tropfen, damit der Schleim nicht austrocknet.

Nur ein sorgfältiges und beständiges Einfließen von Medikamenten kann zu einem qualitativen Behandlungsergebnis führen. Es ist jedoch wichtig zu verstehen, dass es nicht nur eine medikamentöse Behandlung ist, die im Umgang mit einer laufenden Nase wirksam ist.

Wie behandelt man eine lange laufende Nase bei einem Kind?

Hier finden Sie einige effektivere Tools und Empfehlungen, mit denen Sie eine Erkältung schnell beseitigen können.

  1. Spülen Dies ist ein einfaches, aber solch ein wirksames Verfahren kann eine Erkältung ein für alle Mal heilen. Sie können Ihre Nase mit einer Spritze oder einem kleinen Wasserkocher abspülen. Salzwasser oder antiseptische Verbindungen, pflanzliche Abkochungen usw. können als Lösung verwendet werden. Aber waschen Sie am besten mit den Proets - einfach gesagt mit dem Kuckuck. Mit Hilfe eines Vakuums saugt der Apparat jeglichen unnötigen Schleim aus den Nebenhöhlen heraus, ein Antibiotikum wird in ein Nasenloch gegossen, das aus dem anderen Nasenloch abgesaugt wird. Dadurch wird ein qualitatives Waschen der Nasennebenhöhlen erhalten, das den Entzündungsprozess allmählich unterdrückt.
  2. Die Füße aufwärmen. Wenn die laufende Nase nicht sehr lang ist, machen Sie Ihrem Baby einfach heiße Fußbäder. Sie können dem Wasser Senf hinzufügen, um mehr Wirkung zu erzielen. Wärmen Sie Ihre Füße in einem Becken mit Ihrem Kind, damit es keine Angst hat. Lassen Sie Ihr Baby sich erst daran gewöhnen, das Wasser zu erwärmen, und fügen Sie allmählich heißes Wasser hinzu. Um dem Verfahren zu entgehen, kann das parallele Starten von Schiffen in das Becken erfolgen.
  3. Einatmen Dies ist eine großartige Möglichkeit, um eine lang anhaltende laufende Nase eines Kindes schnell und effizient zu heilen. Die direkte Wirkung medizinischer Formulierungen auf die Schleimhaut der Nase und der Nasennebenhöhlen bewirkt eine sofortige therapeutische Wirkung. Der einfachste Weg zur Inhalation eines speziellen Verneblers. Als medizinische Zusammensetzung werden verschiedene mukolytische Mittel, Dekokte von Kräutern und antiseptische Zusammensetzungen zugegeben. Für allergische Kinder nur Wasser verwenden - heißer Dampf ist auch eine gute Wahl. Wenn Sie erkältet sind, sollten Sie während des Verfahrens versuchen, durch die Nase zu atmen, und wenn Sie husten und Halsschmerzen haben - mit dem Mund. Wenn kein Vernebler vorhanden ist, können Sie das Wasser einfach erwärmen, es in das Becken gießen und die Oberseite mit einem Handtuch bedecken, um den heißen Dampf mit einer vollen Brust einzuatmen. Hier müssen Sie so vorsichtig wie möglich sein, um das Kind nicht zu verbrennen. Warten Sie, bis sich das Wasser etwas abgekühlt hat.
  4. Aufwärmen Es ist möglich, die Nasennebenhöhlen nur nach Erlaubnis des Arztes zu wärmen, da bei eitrigen Prozessen Wärme nur den Zustand des Patienten verschlimmert. Sie können Ihre Nase auf beiden Seiten mit gekochten Eiern, einem Beutel mit warmem Salz oder Sand erwärmen. Sie können Wodka-Kompressen oder einen Kuchen aus Honig- und Roggenbrot herstellen - es erwärmt sich auch perfekt.
  5. Volksrezepte. Im Kampf gegen Rhinitis ist es effektiv, nicht nur medizinische Tropfen, sondern auch Volkskompositionen zu verwenden. Sie können Kalanchoe-Saft und Aloe in die Nase tropfen - sie haben eine ausgeprägte bakterizide Wirkung. Nur Säfte, die mit Wasser zur Hälfte verdünnt werden, können in die Nase des Babys getropft werden, da sonst reiner Saft zu Verbrennungen der Schleimhäute führen kann. Tröpfeln Sie auf keinen Fall Muttermilch in die Nase von Babys - dies ist eine hervorragende Umgebung für die Entwicklung von Bakterien, eine laufende Nase wird nur schlechter.

Vergessen Sie nicht, die Nasenflügel öfter zu massieren - dies erhöht die Blutzirkulation und der Blutfluss hilft, Entzündungen schneller zu bewältigen.

Wenn die laufende Nase längere Zeit nicht durchläuft - ziehen Sie nicht, und wenden Sie sich an Ihren Arzt. Möglicherweise benötigen Sie eine völlig andere Behandlung - die Hilfe eines Allergologen, der Rat eines Chirurgen bei einem Trauma des Nasenseptums. Möglicherweise müssen Sie die Adenoide operativ entfernen. Denken Sie daran, dass eine ständig verstopfte Nase zu echten Problemen führen kann - zerebrale Hypoxie, Schlaf- und Bissstörungen, verschiedene Sprachfehler, häufige Erkältungen, Hörprobleme und sogar Enuresis. Bringen Sie nicht ins Extrem, behandeln Sie eine Erkältung rechtzeitig!

Arten von Rhinitis

Das Kind kann eine verlängerte laufende Nase verschiedener Arten beginnen, von denen jeder durch seine eigenen Symptome gekennzeichnet ist. Betrachten Sie die Eigenschaften jedes einzelnen:

  1. Vasomotorik - erscheint aufgrund einer erhöhten Empfindlichkeit der Nasenschleimhaut für verschiedene Reize (Zigarettenrauch, starke Gerüche, Chemikalien usw.). Diese Art von Krankheit kann sich auch durch das Fallen in die Nase von äußeren Objekten aufgrund von Stress oder einer bestimmten Pathologie (z. B. Adenoide, Krümmung des Nasenseptums) entwickeln.
  2. Allergisch - tritt aufgrund eines Kontakts mit einem Reizmittel (Staub, Pollen, Tierhaare usw.) auf der Nasenschleimhaut auf. Eine solche laufende Nase kann ein Kind zum Niesen bringen, den Abfluss aus den Nasengängen klären, Atemnot, starke tränende Augen, Hautausschläge, Husten usw.
  3. Infektiöse Rhinitis entwickelt sich als Folge pathogener Mikroorganismen (Viren, Pilze, Bakterien) an der Nasenschleimhaut. Mikroben provozieren ihre Entzündung.

Ursachen für anhaltende Rhinitis bei Kindern

Sie sollten die Behandlung einer Erkältung bei einem Kind nicht beginnen, ohne die Gründe dafür zu erfahren. Es kann die Entwicklung von einem Dutzend verschiedener Krankheiten signalisieren, von denen viele ziemlich ernst sind. Betrachten Sie die Hauptursachen für Rhinitis bei Kindern 2-4 Jahre. Seine provozieren:

  • allergische Reaktion
  • Sinusitis,
  • Verletzung oder Schädigung der Nasenschleimhaut
  • Hyperplasie des Gewebes der Adenoide (wir empfehlen zu lesen: Fotos von Adenoiden 2 Grad bei Kindern),
  • Trockenheit im Raum
  • Missbrauch von Nasentropfen.

Allergische Reaktionen

An der Schleimhaut der Nase des Babys können Allergene auftreten, die zum Auftreten von Rhinitis beitragen. Gleichzeitig wirken sie irritierend: Pollen, Zigarettenrauch, Staub, Lebensmittel (Erdbeeren, Milch, Schokolade, Honig, Eier), Tierhaare usw.

Symptome einer allergischen Rhinitis sind häufiges Niesen, weißer transparenter Schleim aus den Nasennebenhöhlen, Juckreiz, Urtikaria, Konjunktivitis. Es gibt auch schwerere Fälle, in denen eine laufende Nase die Entwicklung von Krämpfen in den Bronchien hervorruft, und es ist sehr schwer für das Baby, auszuatmen.

Wenn ein Kind längere Zeit keine laufende Nase hat, kann dies auf Komplikationen hinweisen, darunter Sinusitis. Diese Pathologie ist die Ansammlung von Eiter in den Nebenhöhlen, wodurch der Entzündungsprozess beginnt. Sinusitis bei Kindern erfordert eine komplexe Behandlung, während der Antibiotika eingesetzt werden. Wenn die Krankheit sehr vernachlässigt wird, muss das Baby möglicherweise eine Punktion oder ein Waschen der Nebenhöhlen benötigen.

Sinusitis äußert sich in starken Kopf- und Ohrenschmerzen. Wenn ein Kind in 2-4 Jahren ähnliche Beschwerden aufweist, sollte es dem Arzt schnell angezeigt werden, um Komplikationen wie Meningitis, Taubheit und geistige Behinderung zu vermeiden.

Verletzungen oder Schleimhautschäden

Rhinitis kann durch mechanische, chemische oder thermische Schädigung, dh durch Verletzung der Nasenschleimhaut, auftreten. Verletzungen können zum Beispiel auftreten, weil einige Kinder „am liebsten“ aktiv sind - ihre Nase mit einem Finger, einem Stift oder einem Stift zu hacken.

Je nach Schädigungsgrad verschreibt der Arzt die notwendige Behandlung. Wenn die Schleimhaut nicht schwer verletzt ist, kann alles mit Wundheilmitteln korrigiert werden. In anderen Fällen ist eine Operation erforderlich.

Innen trocken

Aufgrund seines Aufbaus reagiert der Ausguss der Kinder im Gegensatz zu einem Erwachsenen auf schlechte Luftqualität negativ. Wenn die Raumluft zu trocken ist, kann der Körper mit einer langen Erkältung darauf reagieren.

Um das Kind vor dieser Art von Rhinitis zu retten, müssen Sie nur die Luft anfeuchten. Wenn die Eltern diese Möglichkeit nicht haben, müssen sie sich nur noch mit sauberen Tüchern einkaufen und warten, bis die Heizperiode endet.

Missbrauch fällt in die Nase

Es gibt zwei Gründe für die Entwicklung einer Erkältung durch Medikamente:

  • als Nebenwirkung des Medikaments,
  • Rebound-Effekt (wenn Medikamente in hohen Dosen eingenommen werden).

Die zweite Art der Rhinitis, die auch als medikamentös bezeichnet wird, kann sich 4-6 Tage nach Beginn der Behandlung der Erkältung mit Vasokonstriktorien manifestieren. Wenn die Tropfen länger als die vom Arzt empfohlene Zeit angewendet werden, gewöhnt sich die Schleimhaut daran, und die Behandlung wird unwirksam. Das Medikament muss abbrechen, und es droht die Schwellung der Nasenschleimhaut, das heißt die Verstopfung. Deshalb sollten Sie keine Vasokonstriktor-Tropfen länger als in den Anweisungen angegeben verwenden.

Wie können Sie Ihrem Kind helfen, sich schneller zu erholen?

Jeder Elternteil fragt, was er tun soll, wenn er einem Kind nicht die Schnupfenjagd passiert. Wie kann man es schnell heilen? Für den Anfang:

  • in dem Raum verbringen, in dem sich das Baby befindet, Nassreinigung,
  • lüfte den Raum
  • Installieren Sie einen Luftbefeuchter
  • Reinigen Sie die Nase des Babys mit einem feuchten Gaze-Rasen.

Es ist nicht nötig, dem Kind starke Medikamente zu verabreichen, wenn die laufende Nase sein Wohlbefinden nicht beeinträchtigt. Ein sanfter Modus ist für ihn in dieser Situation am besten geeignet. Es besteht aus den einfachen Regeln der Pflege:

  • Das Baby sollte zu Hause bleiben, anstatt wie üblich in den Kindergarten oder in die Schule zu reisen
  • Machen Sie einen Spaziergang mit Ihrem Kind - der Spaziergang sollte nicht länger als eine Stunde dauern.

Kinder, die Rotz hatten, sollten viel trinken (z. B. Kompott, hausgemachtes Gelee, Zitronentee). Um ein Baby zu heilen, kann ihm Milch mit Honig gegeben werden, jedoch unter der Bedingung, dass es nicht allergisch auf das Produkt ist.

Vergessen Sie nicht, die Nase zu reinigen. Dafür müssen Sie Kochsalzlösung verwenden. Geeignete Medikamente wie Otrivin, Marimer, Aquamaris. Regelmäßige Wäsche ist der Schlüssel zur schnellen Erholung.

Therapie je nach Krankheitsursache

In der Regel suchen nicht alle Eltern bei den ersten Symptomen einer Rhinitis bei einem Kind die Hilfe eines Arztes. Sie versuchen, die Krankheit selbst zu beseitigen, ohne die Gründe dafür zu erfahren, und dies ist ihr Hauptfehler. Alle Mütter und Väter sollten wissen, dass die Wirksamkeit der Behandlung von der Art der Rhinitis abhängt. Wir werden die Prinzipien der Behandlung der verschiedenen Arten von Rhinitis genauer kennenlernen.

Behandlung der allergischen Rhinitis

Wenn sich aufgrund diagnostischer Maßnahmen herausgestellt hat, dass die Rhinitis des Babys allergisch ist, besteht die erste Maßnahme darin, das Allergen zu identifizieren und den Kontakt des Kindes mit einem Reizstoff zu verhindern. Als Nächstes verschreibt ein Allergiker Antihistaminika oder Nasentropfen mit einer Vasodilatatorwirkung. Vergessen Sie nicht, dass das letzte Mal nicht mehr als dreimal täglich und nicht länger als eine Woche verwendet werden muss.

Therapie bei vasomotorischer Rhinitis

Zur Behandlung dieser Art von Rhinitis werden viele Methoden verwendet. Die einfachste davon ist die medikamentöse Behandlung. Ein kleiner Patient wird verordnet:

  • Vasokonstriktor-Tropfen (Decongestants),
  • промывания полости носа солевым раствором (рекомендуем прочитать: как готовится солевой раствор для промывания носа детям?),
  • антигистаминные средства местного назначения (для блокирования чувствительности к раздражителям),
  • Anticholinergika (zur Kontrolle und Blockierung der Symptome der vasomotorischen Rhinitis),
  • Corticosteroide (zur Beseitigung von Krankheitsanzeichen).

Wenn konservative Behandlungsmethoden keine Ergebnisse erbrachten, wird das Baby operativ behandelt:

  • Laser-Fotodestruktion,
  • Radio-Elektrokauter
  • Ultraschallzerfall,
  • Vasotomie.
Lasertherapie bei längerer Rhinitis

Beseitigung von Infektionskrankheiten

Für die Behandlung der langfristigen infektiösen Rhinitis bei Kindern werden die folgenden therapeutischen Maßnahmen angewandt:

  1. örtliche Behandlung (der Ausguss wird mit Kochsalzlösung getränkt und mit einem Aspirator oder einer Birne gereinigt, mit warmem Salz erhitzt)
  2. Einnahme von stärkenden und immunmodulierenden Medikamenten,
  3. Physiotherapie.

Wenn die infektiöse Rhinitis nicht länger als zwei Wochen verschwindet und gelbgrüner Eiter aus den Nebenhöhlen ausgeschieden wird, werden dem Kind antibakterielle Medikamente verordnet. Sie können in Form von Salben und in Form von Sprays und flüssigen Arzneimitteln vorliegen.

Allgemeine Behandlungen

Unabhängig vom Grund, warum das Baby mit dem Rotz begonnen hat, muss alles getan werden, damit es leicht aus der Nasenhöhle fließen kann. In diesem Fall müssen Sie sicherstellen, dass der Schleim nicht austrocknet. Es gibt verschiedene Methoden zur Behandlung von Langzeit-Rhinitis bei Kindern, von denen jede ihre eigenen Vor- und Nachteile hat:

  1. medikamentös
  2. Volksheilmittel
  3. mit Hilfe der Physiotherapie.
Quarz, der die Nase erhitzt

Verwendung von Medikamenten

Verwenden Sie zur Behandlung von verstopfter Nase bei Säuglingen die folgenden Gruppen von Arzneimitteln:

  • Vasokonstriktor (Naphthyzinum, Nazivin, Galazolin usw. zur Beseitigung der Schwellung der Nasenschleimhaut) - Die Einnahme dieser Gruppe von Medikamenten hat strenge Zeitvorgaben.
  • Antihistaminika (Claritin, Suprastin, Telfast, Levokabastin usw.) - zur Behandlung der allergischen Form der Krankheit,
  • Virostatika (Interferon, Gerferon, Oxolin usw.) - zur Behandlung von infektiöser Rhinitis,
  • Antibiotika (Bioparox, Polydex usw.) (wir empfehlen zu lesen: Wie werden Polydex Nasentropfen für Kinder angewendet?).) - zur Behandlung von bakterieller Rhinitis,
  • feuchtigkeitsspendende Tropfen (Aqua Maris, Aqualore usw.) - um die normale Funktion der Nasenschleimhaut aufrechtzuerhalten.

Behandlung zu Hause

Wenn das Baby Rotz hatte und es keine Möglichkeit gibt, zum Arzt zu gelangen, können Sie die Behandlung zu Hause beginnen, indem Sie diesem Schema folgen:

  • spülen Sie den Auslauf mit Wasser mit Meersalz aus,
  • mit einem Sauger Schleim aus den Nasengängen zu entfernen,
  • spezielle Tropfen der Tropfnase,
  • Verwendung eines Inhalators zur Durchführung der Inhalation
  • Schmieren Sie die Nase mit einer wärmenden Salbe.

Vergessen Sie nicht, dass die Selbstbehandlung sehr gefährlich ist. Zeigen Sie das Kind so bald wie möglich dem Arzt. Nur er kann eine wirksame Behandlung vorschreiben.

Physikalische Verfahren

In einigen Fällen ist die Methode der Physiotherapie wirksamer als alle Medikamente. Für die Behandlung des Kindes gibt es viele verschiedene Geräte für den Heimgebrauch. Einer davon ist ein Zerstäuber, der den Wirkstoff in Mikropartikel zerlegt. Inhalationsmedikamente gelangen nicht in das Blut- und Verdauungssystem. Es betrifft nur die Nasenschleimhaut.

Das Gerät zur UV-Bestrahlung der Nasenhöhle wird in 5-6 Verfahren zur Heilung einer laufenden Nase beitragen. Darüber hinaus wird es für Quarzräume verwendet.

Merkmale der Behandlung von Kindern in 2-3 Jahren

Wenn ein Kind nur 2-3 Jahre alt ist, ist es sehr schwierig, seine Erkältung zu behandeln. Das Spektrum an Medikamenten für dieses Alter ist begrenzt, und viele traditionelle Methoden sind unerwünscht, da sie dies schädigen können. Außerdem kann ein 2-3-jähriges Baby kaum richtig die Nase putzen, was den Heilungsprozess zusätzlich erschwert. Was ist in diesem Fall zu tun? Wie behandelt man Rhinitis bei einem Kind? Die Antwort ist einfach - folgen Sie den Empfehlungen des Arztes.

Die Behandlung sollte wie folgt sein:

  • den Schleim aus dem Ausguss mit Salz- oder Meersalzprodukten (Physiomer) entfernen,
  • Verwenden Sie Vasokonstriktor-Tropfen, um die Atmung durch die Nase wiederherzustellen.
  • Verwenden Sie antibakterielle antivirale Arzneimittel zur Behandlung von Krankheiten.
  • Achten Sie darauf, dass die Bedingungen, unter denen das Kind lebt, zu einer schnellen Genesung beitragen.
Damit die Erholung schneller vonstatten geht, müssen günstige Voraussetzungen dafür geschaffen werden: Die optimale Lufttemperatur sollte 20 Grad betragen, die Luftfeuchtigkeit sollte 50-60% betragen.

Im Allgemeinen unterscheidet sich die Behandlung von Rhinitis bei einem 2-3-jährigen Kind nicht von der Behandlung von Kindern anderer Altersklassen. Die Hauptsache ist sicherzustellen, dass die Medikamente dem Alter des kleinen Patienten entsprechen.

Die Komplexität der Behandlung von Rhinitis bei Kindern

Eine verstopfte Nase bringt Kindern wenig Unannehmlichkeiten, weil sie im Vergleich zu Erwachsenen nicht wissen, wie sie den Rotz durch Blasen aus dem Körper entfernen können. Aufgrund dessen sammelt sich eine große Menge an Sekret in ihrem Nasopharynx, und daher wird das Atmen schwer, es gibt Übelkeit, Kopfschmerzen beginnen und der Appetit verschwindet völlig.

Kinder können nicht verstehen, was die Mutter von ihnen will, indem sie versuchen, ihre Nase zu reinigen oder zu spülen. Als Reaktion auf diese Handlungen sind sie schädlich, sie verdrehen ihren Kopf und erlauben ihr nicht, das notwendige Verfahren durchzuführen. Um solche Schwierigkeiten zu vermeiden, sollten Eltern einen organisierten Ansatz bei der Behandlung von Rotz bei Kindern anwenden.

Video ansehen: Baby Erkaltung, Husten, Schnupfen, was Hilft ? Hebammentipps (Januar 2020).

Loading...