Gynäkologie

Ist es möglich, mit Zystitis Sport zu betreiben: zulässige körperliche Aktivität

Pin
Send
Share
Send
Send


Hinterlasse einen Kommentar 3.804

Die Zystitis ist eine urologische Erkrankung mit spezifischen Symptomen, die die Lebensqualität der Person beeinträchtigen, die an dieser Krankheit leidet. Sport bei Blasenentzündung ist keine Ausnahme. Urologen bestehen nicht auf völliger Abstinenz von körperlicher Anstrengung, sondern unterscheiden Sportarten, die eine Person mit dieser Krankheit schädigen können.

Eine entzündete Blase erfordert sanfte körperliche Bewegung und Erholungsübungen.

Sportliche Präferenz, gefährlich bei Blasenentzündung

Diese Sportarten umfassen:

  • Schwimmen und Aerobic im Wasser. Bei aquatischen Berufen tritt Hypothermie auf, die eine Kontraindikation für eine Zystitis darstellt. Schwimmen kann diese Krankheit auslösen oder wiederholen. Besonders das Problem betrifft Frauen in der Situation.
  • Alle Wintersportarten. Gefahr - mögliche Unterkühlung. Bei niedrigen Temperaturen sollte auf Training verzichtet werden. Es ist wichtig, der Kleidung zu folgen und die Lenden- und Beckenbereiche zu bedecken.
  • Eine Vielzahl von Wrestling. Während eines solchen Trainings steigen die Belastung des Bauchraums und der Bauchdruck dramatisch an. Aus demselben Grund sollten Sie auf das Boxen, Radfahren und Hanteln verzichten.
Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Richtige Übung für akute Zystitis

Akute Zystitis ist durch Hämaturie (Blut im Urin), starke Schmerzen und Fieber gekennzeichnet. Bei solchen Symptomen ist der Sport vollständig ausgeschlossen und es wird empfohlen, die Bettruhe zu beachten. Der Ausschluss des Sports zielt darauf ab, dem Körper zu helfen, nach Ressourcen zur Bekämpfung der Krankheit zu streben. Mit zusätzlichen Belastungen während der akuten Phase verzögert sich die Erholung nicht nur, sondern erhöht auch die Art der Schmerzen. Bei einer richtig ausgewählten Behandlung wird eine Verbesserung innerhalb von 2–3 Tagen beobachtet. Diese Bedingung legt die Möglichkeit nahe, moderate Trainingseinheiten zu beginnen.

Kann ich bei chronischer Zystitis Sport treiben?

Bei der chronischen Form der Krankheit gibt es zwei Stadien: Verschlimmerung (Rückfall) und Remission (Abschwächung der Krankheitssymptome). In der ersten Phase empfehlen Urologen keine Klassen mit körperlicher Aktivität. Zunächst handelt es sich dabei um Belastungen eines Krafttyps - Übungen mit Hanteln, Kurzhanteln. Ihre Erneuerung kann sich in der Dämpfungsphase befinden. Nicht empfohlen während der Zeit der Verschlimmerung von Bauchmuskeltraining. Bei solchen Übungen werden die Bauchmuskeln angespannt und die entzündete Blase wird zusammengedrückt. Bei Rückfällen lohnt es sich, über Atemübungen (Yoga) und Meditation nachzudenken.

Nützliche Sportarten bei Blasenentzündung

Zystitis-Spezialisten empfehlen Tanz, Aerobic, Cardio-Übungen, Wandern, Joggen, Springen, Volleyball und Basketball. Bei solchen Übungen haben alle Muskelgruppen bei mittlerer Intensität einen einheitlichen Effekt. Solche Sportarten verbessern die Gesundheit erheblich und führen nicht zu einer Verschlimmerung der Krankheit. Vergessen Sie nicht die Vorteile östlicher Praktiken. Sie helfen nicht nur im Kampf gegen die Krankheit, sondern können auch deren Entwicklung verhindern. Yogakurse sind nützlich für die Funktionen des gesamten Körpers und des Urogenitalsystems, einschließlich. Die Wirksamkeit von Gymnastik bei Zystitis wurde festgestellt.

Über die Vorteile bestimmter sportlicher Aktivitäten bei Blasenentzündungen spricht vieles, aber neben solchen Übungen bestehen Experten auf therapeutischen Übungen.

Die Physiotherapie ist eine spezielle Reihe von Übungen, die von Experten auf dem Gebiet der Urologie entwickelt wurden, um Personen mit Zystitis zuzuordnen. Die Behandlung mit diesen Übungen ist in der Stimulierung der Verbesserung der Durchblutung der Blase enthalten, wodurch die Funktionsweise der Blase verbessert wird und sie sich von den Bakterien, die die Krankheit verursacht haben, selbst reinigt.

Körperliche Aktivität bei akuter Blasenentzündung

Die Manifestation charakteristischer Symptome zeigt erstmals den Beginn der akuten Phase der Zystitis. Starke Schmerzen können zu einem Zustand führen, in dem es unmöglich ist, sich normal zu bewegen. Zusätzliche körperliche Aktivität kann nicht nur die Erholung verzögern, sondern auch die Schmerzsymptome verstärken. Deshalb sind während dieser Zeit jegliche sportlichen Belastungen kontraindiziert und Sie brauchen Wärme, Ruhe und strenge Bettruhe. Unter diesen Bedingungen kann der Körper leichter mit der Krankheit fertig werden.

Eine richtig ausgewählte Therapie nach drei Tagen verbessert den Zustand des Patienten und Sie können nach und nach zum Sport zurückkehren. Die Last muss jedoch mindestens zweimal reduziert werden. Der Körper sollte noch verschont bleiben.

Sport für chronische Blasenentzündung

Rückfälle (Exazerbationen) und Remissionen (Besserung oder Verschwinden der Symptome) sind charakteristisch für die chronische Form der Blasenentzündung. Wenn eine Verschärfung auftritt, ist es offensichtlich, dass körperliche Anstrengungen am besten vermieden werden, insbesondere Kraftsport (Hanteln, Kurzhanteln usw.) und das Schwenken der Presse. Während des Rückfalls wird nicht empfohlen, die Bauchmuskulatur zu belasten, um die entzündete Blase nicht zu quetschen. Wiederherstellung der Last kann nur in Remission sein.

Sport verboten

Ärzte empfehlen unabhängig von Ursache und Entstehungsphase der Blasenentzündung, auf Sportarten zu verzichten, die den Krankheitsverlauf verschlimmern oder im Stadium der Genesung einen Rückfall auslösen können. Dazu gehören:

  • Schwimmen im kühlen Wasser, einschließlich Winterschwimmen. Ein längerer Aufenthalt im Pool oder Teich kann zu einer Abnahme der Immunität führen und die Symptome einer Blasenentzündung können nach 2-3 Stunden auftreten. Sie können nur bei einer Wassertemperatur von +30 Grad und darüber schwimmen. Danach sofort gründlich mit einem Handtuch trocknen und trockene Wäsche anlegen.
  • Skifahren, Eiskunstlauf und andere Wintersportarten. All dies ist mit Hypothermie und dem Risiko einer Verschlimmerung der Krankheit behaftet. Bei Lufttemperaturen unter 10 Grad sollte Bewegung vermieden werden. Sitzen Sie auch nicht kalt. Die Lende sollte immer sicher geschlossen sein.
  • Gewichtheben, Bodybuilding, Wrestling, Boxen - sind die Sportarten, bei denen die Bauchmuskulatur unter Spannung steht, dh der Druck im Unterleib steigt, was sich negativ auf die Blase auswirkt.
  • Radfahren hat auch Kontraindikationen aufgrund hoher körperlicher Aktivität im Beckenbereich. Enge und enge Kleidung, typisch für das Radfahren, kann sich negativ auf die Gesundheit auswirken, da sie die Durchblutung behindert.

Fasse das oben zusammen. Bei Blasenentzündungen ist es nicht empfehlenswert, sich mit Sportübungen zu belasten, bei denen eine starke Anspannung des Bauchraums oder eine Unterkühlung des gesamten Körpers möglich ist. In der Zeit der Remission können Sie mit Erlaubnis eines Arztes die oben genannten Sportarten ausüben. Sie sollten jedoch immer daran denken, dass Bewegung einen Rückfall der Krankheit auslösen kann. Ist der Immunitätszustand zu berücksichtigen, erhöht sich das Risiko einer erneuten Erkrankung.

Günstige Sportarten

Einige Sportarten haben keine hohe körperliche Aktivität, aber sie entwickeln gleichmäßig alle Muskelgruppen. Und auch bei Blasenentzündungen nützt der Körper. Mit mäßiger Intensität können Sie folgende Sportarten ausüben:

  • Aerobic,
  • Yoga,
  • Fitness,
  • Joggen
  • Volleyball oder Basketball,
  • Cardio-Übung
  • zu Fuß

Beim Yoga zielen fast alle Übungen darauf ab, die Blutzirkulation in den Beckenorganen zu verbessern. Die Verwendung einer solchen Ladung hilft, Nährstoffe zu absorbieren, die für die Blase vorteilhaft sind.

Auch das Turnen wirkt sich positiv aus. Eine Übung wie eine Schere ist beispielsweise nützlich:

  1. Die Übung sollte auf einer harten und ebenen Fläche stattfinden. Dazu legen Sie am besten eine Gymnastikmatte auf den Boden und legen sich darauf.
  2. Heben Sie die geraden Beine in einem Abstand von ca. 15 cm an, die Arme nach unten mit den Handflächen nach unten und legen Sie sie unter das Gesäß. Die Lende sollte sich in einem entspannten Zustand befinden.
  3. Als nächstes sollten Sie Ihre Beine in verschiedene Richtungen spreizen und kreuzen, so dass das linke Bein höher ist als das rechte. Dann sollten die Aktionen wiederholt werden, jedoch in umgekehrter Reihenfolge - so dass das rechte Bein höher war als das linke. Die Anzahl und Dauer der Ansätze sollte mit fortschreitender Erholung angepasst werden. Zu Beginn der Rehabilitation sollte die Belastung minimal sein. Sie können beispielsweise drei Sätze von 30 bis 60 Sekunden ausführen.

Zusätzlich zum Sport können Ärzte und spezielle therapeutische Übungen verschreiben. Die Bewegungstherapie wird normalerweise in spezialisierten medizinischen Einrichtungen durchgeführt, Sie können jedoch zu Hause trainieren. Die Wirkung dieser Übungen besteht darin, die Durchblutung der Blase zu verbessern, wodurch Sie die pathologischen Bakterien schnell loswerden können.

Wenn Sie an morgendlichen Joggen gewöhnt sind, sollten Sie dies in einem moderaten Tempo für kurze Strecken und Ruhepausen tun. Um beschäftigt zu sein, ist es bei warmem, ruhigem Wetter notwendig.

Alle oben genannten akzeptablen Sportarten werden nur in der Erholungsphase gezeigt, wenn die Symptome einer Zystitis abklingen. In der akuten Phase der Erkrankung sollte der Körper geschont werden. Bei richtiger Adhärenz und wirksamer Therapie tritt die Zystitis allmählich zurück und Sie können wieder Ihren Lieblingssport ausüben.

Körperliche Belastung bei akuter Zystitis

Die ersten ausgeprägten Symptome kennzeichnen den Beginn der akuten Phase der Zystitis. Über die Behandlung der akuten Zystitis können Sie in unserem Material nachlesen. Erhebliche Schmerzen können einen Zustand des Körpers verursachen, in dem die Fähigkeit zur normalen Bewegung verloren geht. Supplementierung in Form von körperlicher Aktivität kann den Heilungsprozess nicht nur verschieben, sondern auch zu erhöhten Schmerzsymptomen führen.

In diesem Fall sind während dieses Zeitraums verschiedene Belastungen im Zusammenhang mit Sport verboten. Es sollte warm gehalten werden, in Ruhe sein und an der Bettruhe haften. In diesem Modus kann der Körper leichter mit der Krankheit fertig werden.

Wenn Sie befürchten, dass sportliche Aktivitäten, die vorerst übrig sind, zu einer Erhöhung des Körpergewichts führen, korrigieren Sie einfach Ihre Ernährung, indem Sie die Menge an fetthaltigen Lebensmitteln reduzieren. Sie sollten mehr Gemüse, Beeren und Früchte essen und viel Flüssigkeit trinken. Es ist wichtig, die Ernährung so auszugleichen, dass sie aus vom Urologen empfohlenen Produkten besteht.

Chronische Blasenentzündung und verschiedene Sportarten

Bei der in dieser Form auftretenden Blasenentzündung gibt es inhärente wiederkehrende Verschlimmerungen und Remissionsänderungen, die durch Schwäche oder vollständiges Verschwinden der Symptome gekennzeichnet sind. Es ist offensichtlich, dass im Falle einer Verschlechterung körperliche Anstrengung vermieden werden sollte. Dies gilt insbesondere für Kraftübungen.

Beim Rückfall sollte das Muskelgewebe des Bauches nicht belastet werden, um den Harnstoff nicht zu belasten. Die Wiederaufnahme der Ladungen darf nur zum Zeitpunkt der Remission erfolgen. Es sollte jedoch den Empfehlungen des Trainers folgen.

Welcher Sport ist gut für Blasenentzündungen?

Während der Zystitis empfehlen Urologieexperten jedem Patienten, auf Sportübungen zu achten, die keine bedeutende körperliche Überlastung verursachen. Tanzen, Aerobic, Fitness, Yoga, Laufen, Volleyball können hilfreich sein.

Kenner der orientalischen Medizin empfehlen Yoga-Kurse, um Yoga zu bevorzugen. Die Vorteile einer solchen Gymnastik während einer Blasenentzündung liegen auf der Hand, da fast alle Übungen, die mit Yoga durchgeführt werden, die Möglichkeit bieten, die Blutzirkulation im Beckenbereich zu normalisieren und die Verdaulichkeit von Nährstoffen zu erhöhen, die sich positiv auf den infizierten Harnstoff auswirken.

Intensivieren Sie Sportübungen in der akuten Phase der Erkrankung nicht, da Sie zunächst vollständige Ruhe beobachten müssen. Mit gymnastischen Übungen werden hervorragende Ergebnisse erzielt. Es wird empfohlen, eine "Schere" durchzuführen. Diese Übung erfüllt bestimmte Anforderungen:

  1. Das Training findet auf einer flachen, harten Oberfläche statt. Es ist am besten, eine Turnmatte auf den Boden zu legen und sich selbst darauf zu legen.
  2. Die Beine sind fünfzehn Zentimeter hoch, die Hände liegen auf dem Teppich, die Handflächen sind nach unten gerichtet und unter dem Gesäß platziert.
  3. Dann werden die Beine in verschiedene Richtungen gezüchtet und dann gekreuzt, so dass sich das linke über dem rechten befindet. Dann wird die Aktion wiederholt, gleichzeitig ändert sich jedoch die Position der Beine am Kreuzungspunkt. Die Anzahl der Ansätze und die Dauer der Übung sollten im Verlauf des Heilungsprozesses festgelegt werden. Gleich zu Beginn der Rehabilitationsphase sollte die Belastung auf ein Minimum beschränkt werden, wobei maximal drei Ansätze mit einer Dauer von 30 Sekunden bis zu einer Minute durchgeführt werden sollten.

Wenn Sie die Gewohnheit von Morgenstürmen haben, sollten Sie ein moderates Tempo einhalten, die Entfernung verringern und Ruhepausen einlegen. Laufen ist bei warmem Wetter notwendig und es gibt keinen Wind.

Über die Nützlichkeit bestimmter Sportarten bei Blasenentzündungen ist viel bekannt, aber neben Sport raten Experten zu therapeutischen Übungen. Es gibt einen speziellen medizinischen Komplex (Bewegungstherapie), der Patienten zugeordnet wird, bei denen eine Zystitis diagnostiziert wurde.

Diese Übungen können nicht nur in der Klinik, sondern auch zu Hause durchgeführt werden. Die Wirkung einer therapeutischen Natur impliziert eine Verbesserung der Blutversorgung des Harntrakts, um es ihm zu ermöglichen, verstärkt zu arbeiten und die Krankheitserreger selbst abzulehnen.

Es ist eine wichtige Tatsache anzumerken, dass diese Art von Krankheit am häufigsten bei Menschen auftritt, die ein sitzendes Leben führen. Daraus wird geschlossen, dass körperlicher Stress die Gesundheit nicht stark beeinträchtigt. In Anbetracht der individuellen Merkmale des Körpers wäre es jedoch nicht überflüssig, den behandelnden Arzt darüber zu konsultieren.

Körperliche Aktivität bei Blasenentzündung

Bei akuter Blasenentzündung steigt die Temperatur stark an, es kommt zu einem starken Schmerz, blutigen Unreinheiten im Urin, der Drang zur Toilette steigt. Sie müssen im Bett bleiben und sich ausruhen. Sport wird nur die Schmerzen verstärken, die Genesung verzögert sich schließlich. Bei einer angemessenen Behandlung bessert sich der Zustand jedoch in nur 2-3 Tagen. Danach sind durchschnittliche Belastungen zulässig.

Kann ich bei chronischer Zystitis Sport treiben, wird vom Zustand der Person bestimmt. Bei einer Verschärfung der körperlichen Anstrengung empfehlen die Ärzte den Aufschub, insbesondere mit Gewichtung. Bei Remission können solche Klassen fortgesetzt werden. Auch in der akuten Phase ist es kontraindiziert, die Bauchmuskeln zu belasten, da sich die entzündete Blase als übertragen herausstellt. Sie können zu dieser Zeit Yoga und Meditation üben.

Bei akuter Blasenentzündung sollten Sie daher die körperliche Aktivität vollständig ausschließen und im Bett bleiben. Mit einer Verbesserung des Wohlbefindens können Sie mäßig trainieren.

Gefährliche Sportarten

Es ist notwendig, die Belastungen abzulehnen, die den Krankheitsverlauf verschlimmern oder die nächste Verschlimmerung verursachen. Das:

  1. Schwimmen, vor allem Winterschwimmen. Nach einem kühlen Teich kann die Immunität abnehmen, vor deren Hintergrund die Symptome einer Blasenentzündung erst nach einigen Stunden auftreten. Schwimmen ist nur in warmem Wasser erlaubt (ab +30 g). Dann müssen Sie gründlich abwischen und trockene Kleidung anziehen.
  2. Wintersport (Skifahren, Skaten, Snowboarden). Solche Übungen führen zu Unterkühlung, und dies ist die häufigste Ursache für eine Blasenentzündung. Sie sollten nicht draußen trainieren, wenn es weniger als 10 Gramm gibt, und in der Kälte sitzen. Es ist wichtig, sich für das Wetter anzuziehen, den unteren Rücken und das Becken warm zu halten.
  3. Kampf, Boxen. Während dieser Trainingseinheiten werden die Bauchmuskeln überlastet. Dies ist mit einem erhöhten Druck im Unterleib und einem Quetschen der Blase verbunden.
  4. Radfahren Es ist auch mit einer erhöhten Belastung des Beckenbereichs verbunden. Eng anliegende Kleidung, die Radfahrer tragen, behindert die Durchblutung und kann die Gesundheit schädigen.

Patienten mit Zystitis werden im Allgemeinen nicht für Sportarten empfohlen, bei denen Hypothermie oder überdehnte Bauchmuskeln die Folge sind. Wenn der Arzt eine Remission zulässt, sind solche Belastungen zulässig, jedoch mit Vorsicht, da sie Rückfälle auslösen können.

Nutzlasten

Nach der Behandlung einer akuten Blasenentzündung können Sie Sport mit mäßiger und gleichmäßiger Belastung der Muskulatur betreiben:

  • Aerobic,
  • Fitness,
  • Yoga
  • zu Fuß
  • cardio,
  • Joggen
  • Volleyball und Basketball,
  • tanzen

Moderate körperliche Aktivität nach Abschwächung der Symptome provoziert keine Verschlimmerung und hilft bei der Prävention von Krankheiten.

Empfohlenes Yoga - ihre Übung regt den Blutfluss im Becken an. Zu demselben Zweck kann der Arzt ein Trainingstherapieprogramm wählen. Dadurch werden Nährstoffe besser aufgenommen, was für eine geschwächte Blase wichtig ist. Gymnastik ist auch willkommen.

Morgenläufe sind erlaubt, im Durchschnitt aber nur kurz. Sie müssen bei warmem Wetter ohne Wind laufen und Ruhepausen einlegen.

Sport kann nur bei Erholung genossen werden, wenn die Symptome bereits vorüber sind. Wenn Exazerbation im Bett sein sollte und vermeiden Sie körperliche Anspannung sowie Stress. Dies wird schnell besser und das aktive Leben wieder aufnehmen.

Sport je nach Stadium der Erkrankung

Цистит и пиелонефрит бывает двух видов: острым и хроническим. Для острой стадии болезней мочевыделительной системы характерны такие признаки:

  • жжение и неприятные ощущения в нижней части живота,
  • Schmerz und Schweregefühl in der Lendengegend
  • schmerzhaftes und häufiges Wasserlassen, oft mit Blut gemischt,
  • Fieber

Wenn Sie diese Symptome haben, das heißt, die Krankheit befindet sich in einem akuten Stadium, dann sollte die Übung verschoben werden, bis die Erkrankung gelindert ist. Während dieser Zeit wird eine Bettruhe empfohlen, da der Körper Kraft braucht, um sich zu erholen.

Blasenentzündungsklassen

Mit der richtigen Behandlung tritt die Linderung der Symptome der Zystitis innerhalb von 2-3 Tagen auf. Sobald der Schmerz nachlässt, wird die körperliche Anstrengung abgebaut, vorausgesetzt, dass die Trainingsintensität und die Anzahl der Wiederholungen reduziert werden.

Das akute Stadium der Krankheit ist durch eine Periode des Rückfalls und der Remission gekennzeichnet. Rückfall ist eine Exazerbation, die durch die Symptome einer akuten Zystitis gekennzeichnet ist. Aus diesem Grund sollten Sie auf sportliche Aktivitäten verzichten, insbesondere wenn Sie mit Kraftübungen - Langhantel, Hanteln - verbunden sind.

Mit Rückfällen können Sie Yoga und Meditation üben. Es gibt auch verschiedene Methoden der Physiotherapie. Solche Übungen verbessern die Blutzufuhr zur Blase, was zu einer verstärkten Arbeit bei der Bekämpfung der pathogenen Mikroflora führt.

Pyelonephritis belastet

Die Krankheit tritt häufig als Komplikation der Blasenentzündung auf. Ärzte sagen, dass Sport mit Pyelonephritis eine präventive und kurative Orientierung hat. Durch körperliche Aktivität müssen Sie Kraft und intensives Training abbauen.

Bei Verschlimmerung von Pyelonephritis und Rückfällen sind Sportübungen verboten. Pyelonephritis ist in der Regel durch hohes Fieber und schlechte Gesundheit gekennzeichnet. Meistens wird er in einem Krankenhaus behandelt.

Wenn Sie sich in Remission befinden, sind Gymnastik, Wandern und Radfahren erlaubt. Vergessen Sie nicht den Sinn für das Verhältnis, mit dieser Krankheit wird nicht empfohlen, Olympia-Rekorde zu setzen.

Zulässige Sportarten

Sport mit Blasenentzündung wird nur dann von Vorteil sein, wenn Sie alle medizinischen Vorschriften einhalten. Urologen empfehlen ihren Patienten, auf Sportarten zu achten, die keine übermäßigen Aktivitäten und Kraft erfordern. Frauen können also bei chronischer Blasenentzündung oder Pyelonephritis praktizieren:

  • tanzen
  • Aerobic und Fitness (sparsam),
  • Yoga
  • Volleyball
  • wandern
  • Nordic Walking,
  • einfach laufen.

Ärzte sagen, dass es möglich und notwendig ist, Sport mit chronischer Blasenentzündung zu betreiben. Für diese Zwecke geeignete Gymnastik. Nützliche Übungen "Fahrrad" und "Schere" schaden dem Körper nicht und unterstützen die Figur bei Krankheit. Frauen werden außerdem aufgefordert, sich an einem Trainingsprogramm zu beteiligen, das Ihnen bei der Auswahl eines Arztes helfen wird.

Physiotherapie

Üblicherweise besteht die Bewegungstherapie bei Blasenentzündung oder Pyelonephritis aus drei Stufen:

  1. Vorbereitung auf grundlegende körperliche Aktivität mit Atemübungen und Aufwärmen
  2. Grundlast dauert 30 Minuten. Übungen werden stehend oder liegend durchgeführt. Die Brust, die Seiten und der Bauch sind körperlicher Aktivität ausgesetzt.
  3. Eine Zeit der Ruhe und Entspannung. Führen Sie 5 Minuten lang Atemübungen durch.

Sportkurse können den Körper schädigen. Hypothermie kann die Beschwerden verschlimmern. Schwimmen und Eiskunstlauf vom Training ausschließen. In Bezug auf das Schwimmen ist es den Ärzten nicht verboten, in warmem Wasser oder in einem beheizten Pool zu schwimmen, wo die Wassertemperatur 30 Grad überschreitet. Ein langes Baden in kaltem Wasser kann die bestehende Blasenentzündung verschlimmern und zu Komplikationen führen.

Empfehlungen für den Unterricht

Kann ich mit Zystitis und Pyelonephritis Sport treiben? Natürlich kannst du das aber nur während der Remission und nicht zu aktiv. Urologen empfehlen folgende Regeln zu beachten:

  • Nehmen Sie sich ausreichend Zeit für das Training, denn Systematismus ist wichtig für ein erfolgreiches Training.
  • Wechseln Sie die Spannung ordnungsgemäß mit der Ruhe ab, um Überspannung zu vermeiden.
  • Folgen Sie der Atemtechnik.
  • Eile nicht, sofort Datensätze zu setzen. Die Trainingsintensität sollte allmählich zunehmen.

Während der körperlichen Aktivität kann es zu Schmerzen in der Blase oder den Nieren kommen, Unbehagen. In diesem Fall wird empfohlen, Sport vorübergehend vom Leben auszuschließen und einen Termin für einen Arzt zu vereinbaren.

Experten empfehlen auch, die Werte für Druck, Puls und Gewicht nach dem Training aufzuzeichnen. Dies hilft dem Arzt, Ihren Zustand zu überwachen. Vergessen Sie nicht, das Büro des Urologen zu besuchen, um die Dynamik der Genesung zu verfolgen.

Verbotene Ladungen und Kontraindikationen

Eine Blasenentzündung tritt häufiger bei Frauen als bei Männern auf. Sogar Profisportlerinnen, die sich im Wintersport und bei Schwimmern messen, sind von der Krankheit betroffen. Auf dieser Basis identifizierten die Ärzte Kontraindikationen für das Training in bestimmten Sportarten:

  • Übungen im Pool werden nur angezeigt, wenn die Wassertemperatur über 30 Grad liegt. Wenn diese Bedingung nicht erfüllt ist, sollte die Dauer des Trainings 20 Minuten nicht überschreiten. Andernfalls kann das Wiederauftreten der Zystitis gefährdet werden. Wenn die Temperatur über 30 Grad liegt, können Sie ohne Zeitbegrenzung schwimmen. Schwimmen ist streng verboten, wenn die Krankheit akut oder chronisch geworden ist. Aus dem gleichen Grund sind Eislaufen und Eishockey verboten.
  • Aktive Aerobic-Übungen können die Gesundheit verschlimmern. Zu viel Stress verursacht mechanische Schäden an den Wänden der Blase. Bevorzugen Sie daher ein entspannteres Training oder reduzieren Sie Ihr Hinführungstempo.
  • Es sollte auch schwere körperliche Anstrengung ablehnen. Während des Unterrichts im Fitnessstudio sowie beim Boxen oder Ringen besteht die Gefahr, dass der Druck im Unterleib ansteigt, was zu bestimmten Komplikationen führen kann.

Kann man also mit Zystitis Sport treiben? Ärzte verbieten keine körperlichen Aktivitäten, jedoch mit der Maßgabe, dass die Übungen sanft sind und kein Unbehagen verursachen. Bevor Sie mit dem Training beginnen, sollten Sie unbedingt Ihren Urologen oder Nephrologen aufsuchen.

Blasenentzündung Sport

Sport mit Blasenentzündung ist durchaus möglich. Aber hier ist es notwendig, das Wesen dieser Krankheit zu verstehen. Bei Blasenentzündungen bei Frauen ist der Körper stark geschwächt. Übermäßige Belastungen sind daher verboten. Sie sollten auch überlegen, in welchem ​​Stadium sich die Krankheit befindet.

Ist es also möglich, Sport mit Blasenentzündung zu betreiben? Wenn der Patient eine akute Phase hat, ist dies nicht möglich. In diesem Zustand sollte der Körper nicht überladen werden. Das Beste in dieser Situation - Bettruhe. Der Zustand des Friedens und der Wärme ist die Hauptsache, die eine Frau erreichen sollte. Sie müssen auch eine bestimmte Diät befolgen. In diesem Fall wird sie sich nach zwei oder drei Tagen erleichtert fühlen.

Und Sie können mit chronischer Zystitis Sport treiben? Bei dieser Krankheit wird die körperliche Aktivität abgebrochen, jedoch nur, wenn eine Remission auftritt. Beim Rückfall sind die Empfindungen die gleichen wie in der akuten Phase. Also entsprechend handeln.

Die Vorteile von sportlichen Aktivitäten bei entzündeter Blase

Sport mit Zystitis kann, wie auch bei einer Reihe anderer pathologischer Prozesse im Körper, die Ursache für einen ausgeprägten therapeutischen Effekt sein. Zum einen regen sie die Durchblutung im ganzen Körper und insbesondere im kleinen Becken an. Dies trägt zur Beschleunigung der Stoffwechselprozesse in Geweben bei, ihrer aktiven Sättigung mit Sauerstoff und Nährstoffen, was zu einer schnelleren Erholung der geschädigten Schleimhaut führt. Zweitens wird körperliche Aktivität zu einem Impuls für die Stärkung der allgemeinen und lokalen Immunität, wodurch die Wahrscheinlichkeit eines erneuten Auftretens der Krankheit oder ihres Übergangs in das chronische Stadium verringert wird. Eine Erhöhung der Geschwindigkeit chemischer Reaktionen führt zu einer Erhöhung der Wirksamkeit der durchgeführten natürlichen oder medikamentösen Behandlung.

Selbst bei aktiven Sportveranstaltungen beginnen die Menschen, mehr Wasser zu trinken. Das reichhaltige Getränk, das in den Körper gelangt, trägt zum Waschen der Blase und zum Entfernen von stehendem Urin, Krankheitserregern und deren Toxinen bei. Schließlich erhöht der Sport den Gesamtton des Körpers und die Stimmung deutlich. Diese Momente spielen auch eine wichtige Rolle bei der Erholung des Körpers während oder nach der Krankheit und bei der Vorbeugung der Komplikationen der Krankheit.

Bei Zystitis verbotener körperlicher Aktivität

Die Liste der Richtungen und sogar Übungen für Zystitis sollte mit Ihrem Arzt abgestimmt werden. Einige Maßnahmen, die vor dem Hintergrund einer Blasenentzündung durchgeführt werden, können zu einer Verschlechterung des bestehenden Zustands, einer Verschlimmerung der Symptome und der Entwicklung von Komplikationen führen.

Dies sind die Sportarten, die bei Blasenentzündungen in jeglicher Form vermieden werden sollten:

  1. Unterricht im Wasser. Alle Maßnahmen, die einen längeren Aufenthalt in kaltem Wasser erfordern, können zu einem Katalysator für den Entzündungsprozess werden oder dessen Ausbreitung bewirken. Diese Gefahr ist besonders für schwangere Frauen gefährlich.
  2. Wintersport Sie können auch Hypothermie verursachen, die zur Verschlimmerung der Krankheit beiträgt. Wenn Sie bei niedrigen Temperaturen einige Aktivitäten auf der Straße durchführen möchten, müssen Sie für eine zuverlässige Isolierung der Beine, des Lendenbereichs und des Beckenbereichs sorgen. Bei Anzeichen einer Unterkühlung müssen Sie sofort in einen warmen Raum gehen und sich aufwärmen.
  3. Kampfkunst Im Verlauf eines solchen Trainings führt die Arbeit der Muskeln der Presse zu einer übermäßigen Belastung der Beckenorgane. Dies führt zu einer Kompression der Blase und verstärkten charakteristischen Symptomen.
  4. Gewichtheben Ein weiterer Bereich, der zu einer erhöhten Belastung der erkrankten Bauchorgane führt.

Lassen Sie sich auch beim Radfahren und Rudern nicht zu sehr mitreißen.

Kontraindikationen für die Durchführung von Blasenentzündungsübungen

Viele fragen sich, ob es möglich ist, Sport mit akuter Blasenentzündung zu betreiben. Einschränkungen in Bezug auf die körperliche Aktivität werden auch vom Urologen festgelegt, der eine bestimmte Person leitet: Bei einigen Patienten verläuft sogar die akute Phase der Erkrankung ohne zu starke Beschwerden. In diesem Fall mildern kleinere, richtig ausgewählte Lasten nur den unangenehmen Zustand. Wenn das akute Stadium der Erkrankung von starken Schmerzen, Fieber und einer Verschlechterung der Gesundheit des Patienten begleitet wird, sind jegliche sportlichen Aktivitäten verboten.

Sport ist auch verboten, wenn die Diagnose „hämorrhagische Zystitis“ gestellt wird. Das Auftreten von Anzeichen von Blut im Urin erfordert selbst bei einem zufriedenstellenden Zustand des Patienten eine Bettruhe.

Jede Handlung, die zu einem Druckanstieg im Peritoneum führt, erhöht die Schwere des Symptoms und kann zu Blutungen in der Blase führen.

Nützliche Sportarten und ihre Eigenschaften

Eine therapeutische Wirkung auf den Zustand der entzündeten Blase ist nur mit systematischer und präziser Manipulation möglich. Ein einmaliger Ansatz führt nicht zum gewünschten Ergebnis, bei Übungen mit halber Kraft werden die erforderlichen Prozesse nicht gestartet.

Ärzte empfehlen, Ihre Lieblingssportarten mit speziellen Übungen zu kombinieren. Um die maximale Wirkung zu erzielen, sollten Sie die Einnahme von Arzneimitteln auf der Grundlage natürlicher pflanzlicher Inhaltsstoffe in Ihr Regime aufnehmen.

Während der Remission des chronischen Prozesses sind folgende Arten von körperlicher Aktivität erlaubt:

  • Spezieller Turnzyklus. Dies ist eine Liste hochspezialisierter Übungen, deren Zweck es ist, die Funktionalität der Ausscheidungsorgane aufgrund der Normalisierung der Blutkreislaufprozesse zu erhöhen. Je nach Alter, körperlicher Fitness und Gesundheitszustand des Patienten können Sie den optimalen Intensitätsgrad des Zyklus wählen.
  • Kegel-Übungen. Diese Manipulationen verfolgen dasselbe Ziel - die Normalisierung von Stoffwechselprozessen im Problembereich. Dies wird nur durch eine minimale Belastung des Körpers erreicht. Während des Unterrichts sollte sich der Patient auf die Anspannung und Entspannung der Vaginalmuskulatur beschränken, während sich die Geschwindigkeit und Intensität der Aktion ändern.
  • Laufen und laufen Lassen Sie die Massage der Beckenorgane beginnen, ohne sie unnötig zu belasten.
  • Tanzen, Aerobic. Diese Maßnahmen tragen auch zur Normalisierung des Blutkreislaufs in dem Bereich bei, der für die Arbeit der Ausscheidungsorgane verantwortlich ist. Es ist nur notwendig, den optimalen Belastungsgrad zu wählen, um nicht den gegenteiligen Effekt zu erzielen.
  • Cardio-Training In diesem Fall wird eine positive Wirkung auf die Ausscheidungsorgane erzielt, indem der Tonus des gesamten Organismus angehoben wird.

Vor dem Hintergrund einer akuten Zystitis werden diese Wirkungen nur in Abwesenheit der obigen Kontraindikationen verwendet. Wenn Manipulationen keine Erleichterung bringen, ist es in der Regel besser, die Ausführung aufzugeben, bis das klinische Bild vollständig verschwindet. Danach können Sie sicher mit den Übungen beginnen, um die Gewebereparatur zu beschleunigen und einen Rückfall zu verhindern.

Yoga bei Blasenentzündung - kann oder nicht?

Bei Yoga gegen Zystitis erzielen die Patienten alle bereits aufgeführten positiven Ergebnisse. Zwar kann nicht jede Richtung der östlichen Praxis von dem von der Krankheit betroffenen Körper ausreichend wahrgenommen werden. Insbesondere ist es notwendig, auf die Optionen des Yoga zu verzichten, bei denen komplexe Asanas ausgeführt werden, die auf Kopf und Händen stehen. Nicht geeignet zur Bekämpfung von Blasenentzündungen, Bikram Yoga und seinen Analoga, bei denen die Übungen in beheizten Räumen durchgeführt werden. Ein starker Temperaturabfall kann zu einer Verschlimmerung der Krankheit führen.

Während des Trainings müssen Sie Ihren Zustand sorgfältig überwachen. Wenn die Manipulation Spaß macht und erleichtert, zeigt dies die Richtigkeit der gewählten Richtung an. Jede Unannehmlichkeit im Training oder eine negative Reaktion des Körpers ist ein Signal eines Fehlers. Es ist notwendig, den gewählten Ansatz oder die Qualität seiner Umsetzung zu überarbeiten.

Pin
Send
Share
Send
Send